Hendrik Bonmann

 

Hendrik Bonmann begann das Fußballspielen im Alter von sieben Jahren bei Fortuna Bredeney Im Jahr 2009 wechselte er in die Jugendabteilung von Rot-Weiss Essen. Er schaffte 2012 den Sprung in die erste Mannschaft. Seit Sommer 2013 steht er bei der Zweitvertretung von Borussia Dortmund zwischen den Pfosten.

Timo Brauer

 

Seine Karriere begann Timo Brauer bei den Ballfreunden Bergeborbeck im Essener Norden. Im Sommer 2001 wechselte er in den Süden der Stadt an den Uhlenkrug zu Schwarz-Weiß Essen. Zur Saison 2009/2010 kehrte Brauer an die Hafenstraße zurück, wo er bis Sommer 2012 Erfolge feierte. Nach zwei Jahren beim österreichischen Erstligisten SV Grödig, wo er auch in der Europa League auflief, schloss sich Brauer zur Saison 2016/2017 wieder seinen Rot-Weissen an.

Manfred Burgsmüller

 

Der gebürtige Essener Mandfred "Manni" Burgsmüller begann seine Profikarriere 1967 bei Rot-Weiss Essen und stieg 1969 mit dem Verein in die Bundesliga auf. In insgesamt 76 Spielen für RWE erzielte er 32 Tore. Zwischen 1976 und 1983 lief er in 224 Spielen für Borussia Dortmund auf und hält mit seinen 135 Toren bis heute den Vereinsrekord. Mit 213 Treffern rangiert er außerdem auf Platz 4 der ewigen Bundesliga-Torschützenliste.

Dirk Helmig

 

Der Essener spielte zu seiner aktiven Zeit als offensiver Mittelfeldspieler hauptsächlich für Rot-Weiss Essen (1983 bis 1991 und 1994 bis 1999), wo er in 340 Spielen insgesamt 86 Tore erzielte. Seine fußballerische Ausbildung absolvierte "Putsche" ebenfalls in der rot-weissen Nachwuchsabteilung.

Sascha Mölders

 

Der gebürtige Essener spielte in seiner Jugendzeit für den Vogelheimer SV und Atletico Essen. Seine nachfolgenden Stationen waren SG Schönebeck, Schwarz-Weiß Essen und der MSV Duisburg. Von 2008 bis 2010 sicherte sich Rot-Weiss Essen seine Dienste. Aktuell spielt er beim TSV 1860 München.

Baris Özbek

 

Baris spielte am Anfang seiner Karriere unter anderem bei der SG Wattenscheid 09, ehe er 2003 in die Jugendmannschaft von Rot-Weiss Essen wechselte. Ab dem Jahr 2005 spielte er in der ersten Mannschaft von RW Essen, mit der ihm 2006 der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelang. Von Rot-Weiss Essen gelang Özbek der Sprung zu Galatasaray Istanbul in die türkische Süper Lig. Mittlerweile ist er für den MSV Duisburg aktiv.

Mesut Özil

 

In seiner Jugendzeit spielte er fünf Jahre lang für Rot-Weiss Essen, bevor er zum Revierrivalen FC Schalke o4 wechselte. Mit seinem Wechsel nach Real Madrid im August 2010 stieg er in Top-Liga der deutschen Fußballstars auf. Aktuell kickt Özil in der englischen Premierleague bei Arsenal London.

Lukas Raeder

 

Raeder begann als Sechsjähriger beim Essener Sport Verein 10/21 mit dem Fußballspielen. Er spielte von 2007 bis 2010 in der rot-weissen Jugend, ehe er über die U19 von Schalke zum Rekordmeister Bayern München wechselte. 2014 kam er zu seinem Budesligadebüt im Topspiel Bayern München gegen Borussia Dortmund. Er steht seit der Saison 2014/15 beim portugiesischen Erstligisten Vitória Setúbal unter Vertrag.

Moritz Stoppelkamp

 

Stoppelkamp begann mit vier Jahren Fußball zu spielen. Nach Stationen in Duisburg und Düsseldorf wechselte er 2004 in die Nachwuchsabteilung von Rot-Weiss Essen. Dort stieß er im Jahr 2005 zur ersten Mannschaft. Seit Saisonbeginn läuft Stoppelkamp für den Zweitligisten Karlsruher SC auf.

FC Essener Jungs Faxantwort