Breilmanns Wiese: U19 verliert letzten Test gegen Bundesligisten

Im Auswärtsspiel bei Schalke 04 müssen sich die Rot-Weissen mit 4:1 geschlagen geben.

Im Auswärtsspiel bei Schalke 04 müssen sich die Rot-Weissen mit 4:1 geschlagen geben. (Foto: Skuppin)

Nur zwei Tage nach ihrem Testspielsieg gegen Eintracht Dortmund vom vergangenen Sonntag absolvierte die rot-weisse U19 ihr letztes Testspiel gegen den Meisterschaftsaspiranten der Bundesliga West aus Gelsenkirchen.

Das Team von Chef-Trainer Damian Apfeld trat gegen die klassenhöheren Schalker selbstbewusst auf und stellte den Bundesligisten durch frühes Attackieren einige Male vor Probleme. Dennoch gelang es den Schalkern, ihre spielerische Klasse eiskalt auszunutzen und sich zu den ersten drei Toren im ersten Durchgang zu kombinieren. Chancenlos waren die rot-weissen Nachwuchsspieler dennoch nicht. Sie spielten offensiv mit und konnten sich einige gefährliche Situationen erarbeiten, die fast zum zwischenzeitlichen Ausgleich geführt hätten.  In der zweiten Halbzeit erhöhte Schalke durch einen zweifelhaften Freistoß auf 4:0, doch die Rot-Weissen ließen sich nicht hängen und spielten auch in der Schlussphase weiter konzentriert ihr Spiel. Den Treffer für den Essener Nachwuchs konnte schließlich Maximilian Dagott nach einer Ecke per Kopf erzielen und es waren weitere Möglichkeiten für einen Anschlusstreffer da.

Damian Apfeld konnte aus dem letzten Testspiel noch einmal einige Erkenntnisse gewinnen: „Wir konnten in der Begegnung sowohl positive als auch negative Dinge im Vergleich zu einer Top-Mannschaft aus der Bundesliga erkennen. Wir haben uns nicht versteckt, gut mitgespielt und hatten einige gefährliche Offensivaktionen. Dennoch hatten wir auch Probleme in der Verteidigung, wo uns als Mannschaft teilweise die letzte Konsequenz gefehlt hat und das wird von einer Mannschaft mit der Klasse wie Schalke ausgenutzt.“

Für die U19 ist nun in der restlichen Trainingswoche volle Konzentration auf das Heimspiel gegen Ratingen 04/19 angesagt. Am nächsten Sonntag kommt es um 11.00 Uhr im Stadion am Hallo zum ersten Saisonspiel der Niederrheinliga, in die das Team mit einem Dreier starten will.