Unternehmensberatung Malich neuer Kulturgutschützer Hoch 3

Rot-Weiss Essen begrüßt mit der Unternehmensberatung Malich (UBM) einen neuen Kulturgutschützer (Business Partner) an seiner Seite. Mit der Option Hoch 3 möchte das Essener Unternehmen daran mitwirken, die Rot-Weissen innerhalb von drei Jahren endlich wieder zurück in den Profifußball zu führen. 

Die Unternehmensberatung Malich ist neuer rot-weisser Kulturgutschützer.

„Essen ist meine Heimatstadt, hier bin ich aufgewachsen und habe meinen ersten Beruf erlernt. Schon seit meiner frühestens Kindheit war Rot-Weiss durch meinen Großvater und meinen Vater immer ein wichtiges Thema daheim. In der schwierigen Situation der vergangenen Saison habe ich mich dann entschlossen, Mitglied zu werden und den Verein im Rahmen meiner finanziellen Möglichkeiten als Unternehmer zu unterstützen und so meinen Teil dazu beizutragen, dass unser RWE niemals untergeht“, so Stefan Malich über sein Engagement bei Rot-Weiss Essen.

Über die Unternehmensberatung Malich

Seit November 2014 ist Stefan Malich als selbstständiger Unternehmer in den Bereichen Unternehmensberatung und Personalberatung tätig, seit September 2015 auch als freiberuflicher Dozent. Das Unternehmen bietet Coachings in den Bereichen Existenzgründung, Soziales, Karriere und Bewerbung sowie Coachings für Menschen unter 25, die noch keinen Zugang zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt gefunden haben, an. Dabei greift UBM auf ein Netzwerk von renommierten Trainern und Coaches zurück. Zu finden ist die Unternehmensberatung Malich in der Schloßstraße 157 in Essen Borbeck oder im Internet unter www.unternehmensberatung-malich-essen.de.

Zusammen Hoch 3 – Essen will den Aufstieg

Zusammen Hoch 3 – für Essen! Mit dieser offensiven Einstellung geht Rot-Weiss Essen in die Zukunft und möchte auf solider wirtschaftlicher Grundlage nach Möglichkeit innerhalb von 3 Jahren in die 3. Liga zurückkehren. Dieses Vorhaben unterstützt die ganze Stadt – Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Politik. Auch Partnern von RWE bietet sich die Möglichkeit, sich im Rahmen der Initiative für Stadt und Verein zu engagieren.