Weber verlässt die Hafenstraße

Richard Weber spielt ab der kommenden Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen.

Richard Weber und Rot-Weiss Essen gehen in der anstehenden Saison getrennte Wege. Der Traditionsverein von der Hafenstraße und der Innenverteidiger lösten am heutigen Dienstag den bis Sommer 2018 laufenden Vertrag auf. Weber wird sich der Reserve des FC Schalke 04 anschließen.

„Richy hat uns in einem offenen Gespräch um die Vertragsauflösung gebeten. Diesem Wunsch sind wir nachgekommen“, so Direktor Sport Jürgen Lucas. „Richy hat hier drei Jahre alles für Rot-Weiss Essen gegeben und dafür bedanken wir uns. Er ist hier an der Hafenstraße immer willkommen.“

Weber wechselte 2014 von den Sportfreunden Siegen an die Hafenstraße und absolvierte seitdem 66 Regionalligaspiele für RWE.

„Ich hatte hier bei Rot-Weiss Essen eine tolle Zeit, für die ich mich bei den Verantwortlichen und besonders natürlich den Fans bedanken möchte. Ich habe es genossen, an der Hafenstraße zu spielen. Daher fällt mir dieser Wechsel nicht leicht. Ich bin aber überzeugt, für meine persönliche Zukunft damit die richtige Entscheidung zu treffen“, so der Innenverteidiger zu seinem Wechsel.