Über das Nlz

Über das NLZ – Rot-Weiss Essen

Im vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zertifizierten Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) schleift der Deutsche Meister von 1955 und heute ambitionierte Regionalligist  Rot-Weiss Essen Talente aus der eigenen Umgebung. Das Ballungsgebiet Ruhrgebiet verspricht durch die dichte Besiedlung zahlreiche junge Fußballspieler voller Können, die zu den Profis von morgen werden könnten. Dabei spielen alle Mannschaften des NLZs in der höchstmöglichen Liga, A- und B-Jugend treten in den Bundesliga-West-Klassen an.

Die verantwortlichen

Das Team um NLZ-Leiter  Christian Flüthmann verfügt über reichlich Erfahrung im Fußballsport. Der 39-jährige Fußballehrer selbst trainierte schon in diversen deutschen Leistungszentren, war Assistent von Daniel Farke beim englischen Erstligisten Norwich City und trainierte den deutschen Drittligisten Eintracht Braunschweig. Mit Dirk Helmig leitet zudem eine Vereinsikone von der Hafenstraße die Organisation im NLZ sowie die U11 bis U16: Von den Fans auf den Namen „Putsche“ getauft, blickt der heute 56-Jährige auf 275 Spiele Zweitliga-Erfahrung zurück. Den Ausbildungsfokus legen die Trainer auf die individuelle Entwicklung eines jeden Spielers. Für alle Charaktere auf dem Platz werden im rot-weissen Nachwuchsleistungszentrum die passenden Ansätze gefunden.

der Fokus auf ganzheitliche förderung

Geprägt vom Zusammenhalt, legt Rot-Weiss Essen Wert auf die ganzheitliche Förderung der eigenen Jugendspieler, so wird der schulischen Ausbildung ein hoher Stellenwert zugeordnet. In Zusammenarbeit mit der vereinseigenen Sozialinitiative Essener Chancen bietet die RWE-Jugendabteilung Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe mit ausgebildeten Pädagogen in modernen Räumlichkeiten – dem Lernort Seumannstraße – innerhalb des Leistungszentrums an. Doch nicht nur schulische, auch außerschulische Aktivitäten tragen zur Entwicklung der heranwachsenden Fußballspieler bei: In vom Nachwuchsleistungszentrum organisierten Kursen wurde so beispielsweise mit der Hilfe von Blindenfußball der inklusive Gedanke gestärkt.