Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen - beim „Tag der Bewegung“ 2017

Rot-Weiss Essen erweckt das Jahrhundert-Tor vom Boss zum Leben

RWE erweckt das Jahrhundert-Tor von Helmut Rahn beim Tag der Bewegung zum Leben.

Am 2. Juli steht in der Essener Innenstadt mit dem „Tag der Bewegung“ die größte Veranstaltung des grünen Hauptstadt-Jahrs der Ruhrmetropole an. Dafür wird der Innenstadtring zwischen der Hindenburgstraße und dem Viehofer Platz für den Autoverkehr gesperrt. Über 130 Aussteller gestalten von 11.00 bis 17.00 Uhr das Programm auf der drei Kilometer langen Strecke.

Auch Rot-Weiss Essen ist an diesem Tag mit einem Stand vertreten und widmet sich zu diesem Anlass einem der größten Momente der deutschen Fußball-Historie: Dem Sieg-Tor vom WM-Finale 1954 in Bern, erzielt von der rot-weissen Vereinslegende Helmut Rahn. Auf Höhe der Friedrich-Ebert-Straße 49 bekommen Besucher des RWE-Stands die  Möglichkeit, einmal selbst in die Rolle des Final-Helden zu schlüpfen.
Ab 13.00 Uhr stehen außerdem Kevin Grund und Neuzugang Kai Pröger für Autogramm- und Fotowünsche bereit.

Über Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017

Am 18. Juni 2015 hat die Europäische Kommission der Stadt Essen den Titel „Grüne Hauptstadt Europas 2017“ verliehen. Mit dem Titel wird eine europäische Stadt ausgezeichnet, die nachweislich hohe Umweltstandards erreicht hat und fortlaufend ehrgeizige Ziele für die weitere Verbesserung des Umweltschutzes und der nachhaltigen Entwicklung verfolgt. Essen ist die grünste Stadt in Nordrhein-Westfalen und drittgrünste in ganz Deutschland. Im Grüne Hauptstadt-Jahr werden zahlreiche Veranstaltungen, Kongresse und Bürgerprojekte stattfinden, um nachhaltige Prozesse und Entwicklungen anzustoßen, die dauerhaft die Lebensqualität der Stadt Essen sichern und verbessern. Dabei ist die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger von entscheidender Bedeutung. Die Stadt Essen, die als einzige europäische Stadt die Titel Kulturhauptstadt (2010) und Grüne Hauptstadt Europas trägt, startet 2017 in eine Grüne Dekade: Der Emscherumbau wird 2020 abgeschlossen sein, im Jahr 2022 findet die Ergebnispräsentation der KlimaExpo.NRW statt und im Dezember erhielt die Region den Zuschlag für die Internationale Gartenausstellung 2027. Weitere Informationen zur Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 erhalten Sie unter www.essengreen.capital und auf den Social-Media-Kanälen der Grünen Hauptstadt Europas:

www.facebook.com/gruene.hauptstadt.essen/
twitter.com/GreenCapital17
www.instagram.com/gruene_hauptstadt_essen/