Niederrheinpokal: Rot-Weiss Essen zu Geldstrafe und Zuschauerteilausschluss verurteilt

RWE ist aufgrund der Vorfälle beim Niederrheinpokal-Finale zu einer Geldstrafe und einem Zuschauerteilausschluss verurteilt worden.

Rot-Weiss Essen ist aufgrund von unsportlichem Verhalten einiger Fans rund um das Niederrheinpokal-Finale gegen den MSV Duisburg zu einer Zahlung von 5.000 Euro verurteilt worden. Zusätzlich sprach die Spruchkammer des Fußballverbands Niederrhein (FVN)  einen Zuschauerteilausschluss auf Bewährung aus.
 
Während der Partie gegen den MSV Duisburg brannten einige Besucher auf der WAZ-Westtribüne Pyrotechnik ab. Die Spruchkammer des FVN verurteilte RWE daraufhin zu einer Geldstrafe sowie einem Zuschauerteilausschluss mit einer Bewährungsfrist von einem Jahr.
 
Sollte es bei Spielen im Niederrheinpokal der anstehenden Saison also zu Verfehlungen der RWE-Fans kommen, wird  der gesamte Heimstehplatzbereich für die folgende rot-weisse Heimpartie im Wettbewerb gesperrt. Ausgenommen sind Inhaber einer Dauerkarte.