Breilmann Wiese: Deutliche Leistungssteigerung in Halbzeit zwei

U17 nähert sich nach 6:1 gegen VfR Krefeld-Fischeln der Herbstmeisterschaft

Die rot-weisse U17 hat ihre Tabellenführung behauptet.

Die U17 von Rot-Weiss Essen hat ihre Tabellenführung in der B-Junioren-Niederrheinliga behauptet. Die Mannschaft von RWE-Trainer Antonios „Toni“ Kotziampassis wurde ihrer Favoritenrolle gerecht, siegte im Heimspiel gegen den Tabellenletzten VfR Fischeln deutlich 6:1 (2:1) und machte einen weiteren Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft.

Da die zweit- und drittplatzierten U 16-Mannschaften von Borussia Mönchengladbach und Fortuna Düsseldorf nicht aufstiegsberechtigt sind, beträgt das Punktepolster auf den ärgsten Verfolger SC Rot-Weiß Oberhausen (5:2 gegen den SC Bayer Uerdingen) weiterhin sieben Punkte. Oberhausen hat allerdings noch ein Nachholspiel (am Samstag, 18. November, ab 15.00 Uhr beim SC Velbert) in der Hinterhand.

Ismet Batmaz (3.) hatte gegen Fischeln für einen RWE-Blitzstart gesorgt. Mittelfeldspieler Dennis Ried (31.) legte nach etwas mehr als einer halben Stunde nach und erhöhte auf 2:0. Den Gästen aus Krefeld gelang allerdings nur kurze Zeit später durch Ahmetilhan Yavuz (37.) der Anschlusstreffer.

Eine Viertelstunde war im zweiten Durchgang gespielt, als Niklas Zaß (55.) den alten Zwei-Tore-Abstand wiederherstellte. Ried (75.) mit seinem zweiten Treffer sowie Berkan Aksoy (65.) und Antonios Sverkos (78.) schraubten das Ergebnis weiter in die Höhe. Für den Nachwuchs von RWE war es der fünfte Ligasieg in Folge.

Dennoch war U17-Trainer „Toni“ Kotziampassis nicht rundum zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Die erste Halbzeit war sehr mühselig. Wir standen zu weit weg von den Gegenspielern, haben nicht die Laufleistung abgerufen, die wir uns vorgenommen hatten. Fischeln hat das gut ausgenutzt und auch verdient einen Treffer erzielt“, so der Trainer.

In der zweiten Hälfte zeigte RWE dann aber ein anderes Gesicht. „Wir haben nach der Pause alles besser gemacht, konnten mehr Druck ausüben und das Tempo hochhalten“, so Kotziampassis. „Deshalb waren die weiteren Treffer die logische Folge. Die Jungs haben schnell in die Tiefe gespielt und sich viele Torchancen erarbeitet.“

Die B-Junioren-Niederrheinliga befindet sich nun bis Anfang Dezember in der Pause. Die U17-Spieler von RWE sind dennoch schon in dieser Woche in einem weiteren Pflichtspiel gefordert. Am Mittwoch tritt Rot-Weiss ab 19.00 Uhr im Rahmen des Kreispokal-Halbfinales bei der Spvg Schonnebeck zum Stadtderby an. „Die Vorfreude bei Schonnebeck wird riesig sein. Entsprechend werden sie auch motiviert sein. Unser klares Ziel ist es aber, ins Finale einzuziehen“, so der 44-jährige „Toni“ Kotziampassis.

In der Liga geht es erst am Sonntag, 3. Dezember, (ab 11.00 Uhr) mit der Partie bei der U16 des MSV Duisburg weiter. Dort könnte der nächste Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft gemacht werden. Im besten Fall wäre der inoffizielle Titel bei einem weiteren Dreier sogar schon unter Dach und Fach. Um bestens vorbereitet zu sein, hat Trainer Kotziampassis für seine Mannschaft Testspiele beim DSC Wanne-Eickel (Sonntag, 19. November, 14.00 Uhr) und beim VfB Hüls (Samstag, 25. November, 15.00 Uhr) vereinbart. Dabei treffen die Rot-Weissen jeweils auf die A-Junioren-Mannschaften der beiden westfälischen Klubs.