Breilmanns Wiese: Niklas Nett und Antonios Sverkos schnüren Dreierpack

U17 springt mit souveränem 6:2-Auswärtssieg in Kapellen-Erft an die Tabellenspitze

Die U17 von RWE setzte sich am Wochenende souverän gegen Kapellen-Erft durch.

So kann es weitergehen! Die U17 von Rot-Weiss Essen sprang mit einem torreichen 6:2 (2:1)-Erfolg beim SC 1911 Kapellen-Erft an die Tabellenspitze in der B-Junioren-Niederrheinliga. Mit nun 34 Zählern nach dem 15. Spieltag zogen die Essener an der nicht aufstiegsberechtigten U16 von Borussia Mönchengladbach (33) vorbei, deren Partie beim MSV Duisburg den schlechten Witterungs- und Platzverhältnissen zum Opfer gefallen war. Noch wichtiger aber: Dank des elften Sieges im 15. Saisonspiel hielt RWE den ärgsten Aufstiegskonkurrenten Rot-Weiß Oberhausen (1:0 bei Fortuna Düsseldorf U16) weiterhin mit fünf Punkten Abstand auf Distanz.

Besonders zwei RWE-Talente spielten sich in Kapellen-Erft in den Fokus. Niklas Nett (8./13./62.) und der erst kurz nach der Halbzeit eingewechselte Antonios Sverkos (51./75./82.) schnürten jeweils einen Dreierpack, machten dadurch den Sieg perfekt.

Bereits in der Anfangsphase drehten die Rot-Weissen auf und gingen dank Niklas Nett früh mit zwei Toren in Führung. Auch im Anschluss erarbeiteten sich die Essener B-Junioren weitere Chancen, konnten die Führung aber zunächst nicht weiter ausbauen.

„Wir hätten noch vor dem ersten Gegentor das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben können, haben einige Chancen aber liegen lassen“, sagt RWE-Trainer Antonios „Toni“ Kotziampassis. Denn kurz vor und direkt nach dem Seitenwechsel (31./44.) kamen die Gastgeber plötzlich heran und sorgten sogar für den zwischenzeitlichen Ausgleich.

RWE behielt aber die Ruhe und nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung stellte Sverkos die erneute Führung der Rot-Weissen wieder her. Nett zum dritten und noch zweimal Sverkos in der Schlussphase brachten den elften Sieg und damit die Tabellenführung in trockene Tücher.

„Unsere Jungs haben sich auch nach dem 2:2 nicht verunsichern lassen und sind im Kopf klar geblieben. Das hat dann dafür gesorgt, dass wir zum Schluss auch in dieser Höhe verdient gewonnen haben. Besonders gefallen hat mir, dass wir jedes einzelne Tor wunderschön herausgespielt haben“, so der 44-jährige Trainer weiter.

In der kommenden Woche legt die B-Junioren-Niederrheinliga wegen Karneval eine Pause ein. Für die U17 von RWE gibt es aber keine Zeit zum Verschnaufen. Im Achtelfinale des B-Junioren-Niederrheinpokals steht die Partie bei der unterklassigen 1. Spvg. Solingen-Wald auf dem Programm. Anstoß ist am Sonntag um 11.00 Uhr.