Breilmanns Wiese: RWE U17 rutscht bei Schneechaos ins Viertelfinale

Nach 4:1-Erfolg bei 1. Spvg Solingen-Wald kommt nun Borussia Mönchengladbach

Die U17 von RWE trifft im Viertelfinale auf den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach.

Die U17 von Rot-Weiss Essen steht im Viertelfinale um den B-Junioren Niederrheinpokal. Im Achtelfinale setzten sich die Rot-Weissen bei der unterklassigen 1. Spvg Solingen-Wald souverän 4:1 (1:1) durch. In Bestform zeigte sich dabei einmal mehr Angreifer Antonios Sverkos, der sich - wie schon zuvor beim 6:2 in der Liga gegen den SC Kapellen-Erft 1911 - erneut dreimal in die Torschützenliste eintrug. In der Runde der letzten acht Mannschaften empfangen die Rot-Weissen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.

Lange Zeit stand die Austragung der Partie auf der Kippe, weil der Kunstrasenplatz auf dem Sportplatz an der Carl-Russ-Straße zugeschneit war. „Wir hatten uns erst kurzfristig gemeinsam dazu entschieden, die Partie nicht ausfallen zu lassen“, erklärte RWE-Trainer Antonios „Toni“ Kotziampassis. „Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass gewährleistet werden kann, dass sich kein Spieler verletzt. Zum Glück ist alles gut gegangen.“

Auswirkungen hatte das Schneechaos auch auf die spielerischen Möglichkeiten beider Mannschaften. „Fußballerisch konnte man heute nicht viel erwarten. Das Spiel ging mehr über den Kampf. Umso länger wir gespielt haben, desto rutschiger wurde es. Solingen hat uns aber über die volle Distanz Paroli geboten“, so der 44-jährige Grieche weiter.

Aber auch bei widrigen Witterungsbedingungen konnte Antonios Sverkos seinen Lauf fortsetzen. Der Angreifer schnürte seinen zweiten Dreierpack in Serie, zahlte damit seinem Trainer das Vertrauen zurück, der ihn diesmal von Beginn an gebracht hatte. Den vierten RWE-Treffer steuerte Offensivspieler Noyan Efe Bayaki kurz vor Schluss bei.

Mit Vorfreude blickt Trainer „Toni“ Kotziampassis nun auf die Runde der letzten acht Mannschaften. Dort kommt es - voraussichtlich am Sonntag, 25. März, ab 11.00 Uhr - zur Partie gegen die U17 von Borussia Mönchengladbach. „Das Spiel ist für uns richtungsweisend. Wir wollen wieder zurück in die Bundesliga und die Borussia ist dabei ein Gradmesser“, sagt der RWE-Trainer.

Zunächst einmal fokussiert sich Kotziampassis mit seinem Team aber auf die B-Junioren-Niederrheinliga. Dort steht am kommenden Sonntag das Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten SC Velbert auf dem Programm. Anstoß ist um 11 Uhr. Mit einem Sieg soll die Tabellenführung verteidigt und die günstige Ausgangsposition im Rennen um den direkten Wiederaufstieg möglichst noch verbessert werden.