5. Juli 2022

RWE ist in Wesendorf angekommen

Trainingslager-Tagebuch presented by HARFID: Tag 1.

Rot-Weiss Essen

Fotos: RWE

Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen

Rot-Weiss Essen ist im niedersächsischen Wesendorf angekommen. Seit Dienstagmittag bezieht der Drittliga-Aufsteiger die Trainingslager-Betten in der Provinz nahe Gifhorn. Im „Trainingslager-Tagebuch presented by HARFID“ berichtet RWE auf der eigenen Homepage künftig tagtäglich aus dem Sommer-Vorbereitungscamp. 

Auf dem Plan steht für die rot-weissen Profis ein straffes Programm. Zwei Einheiten pro Tag plant das Trainer-Team um Chef-Coach Christoph Dabrowski. „Wir möchten am Pressing, dem Umschaltspiel und unserer Kompaktheit arbeiten“, verrät er. Nutzen möchte der 44-Jährige die Tage in Norddeutschland zudem für Teambuilding: „Auch wenn sich der Großteil aller Spieler schon kennen, wollen wir als Mannschaft noch näher zusammenrücken.“

„Für uns ist es das erste Mal in Wesendorf. Wir sind in der Vorbereitung auf einem guten Stand und werden jetzt an den Feinheiten arbeiten“, so Abwehrspieler Daniel Heber, der mit RWE zum fünften Mal in ein Sommer-Trainingslager reist. „Wir wollen auf und neben dem Platz in einer für alle Spieler neuen Atmosphäre noch mehr zu einer Einheit werden!“

Die erste gemeinsame Trainingssession steht nach dem Mittagessen Dienstagmittag um 16.00 Uhr an. Möglichst gut will RWE auf den einzigen Trainingslager-Test vorbereitet sein. Am Samstag (15.30 Uhr, Elm Stadion Schöningen) fordert Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig das Dabrowski-Team heraus.

Vorbereitung läuft seit drei Wochen

Bereits vier Testduelle und ein Blitz-Turnier absolvierten die Rot-Weissen in der nunmehr drei Wochen andauernden Sommer-Vorbereitung. Am vergangenen Wochenende unterlag RWE Bundesligist Borussia Mönchengladbach 2:4.

Los geht die Drittliga-Saison am Samstag (23. Juli) an der Hafenstraße mit dem Heimspiel gegen die SV Elversberg.