RWE verstärkt sich mit David Jansen

Stürmer kommt von Viktoria Köln an die Hafenstraße

David Jansen unterschrieb heute an der Hafenstraße einen Vertrag bis Sommer 2019. (Foto: RWE)

Rot-Weiss Essen hat kurz vor Saisonstart David Jansen unter Vertrag genommen. Der Stürmer wechselt von Viktoria Köln an die Hafenstraße und unterschrieb dort heute ein Arbeitspapier bis Sommer 2019.

„Wir waren im Sturm noch auf der Suche nach einem großen, robusten Mittelstürmer, der weiß, wo das Tor steht. In David Jansen haben wir diesen Spielertyp gefunden. Er bringt am Boden und in der Luft eine enorme Präsenz mit und ist damit für die gegnerische Abwehr extrem unangenehm zu verteidigen. Damit sind wir auch als Mannschaft insgesamt noch schwieriger auszurechnen“, so Jürgen Lucas, Direktor Sport Senioren.

David Jansen genoss seine fußballerische Ausbildung beim SC Freiburg und wechselte aus der U19 der Breisgauer über den FSV Ludwigshafen Oggersheim und den SV Elversberg zum Chemnitzer FC. Dort fiel er dem damaligen Zweitligisten SC Paderborn auf, der den 1,92 Meter großen Angreifer zur Saison 2010/2011 verpflichtete. Anderthalb Spielzeiten ging Jansen für die Ostwestfalen auf Torejagd, bevor er zur Rückrunde in die 3. Liga zu Rot-Weiß Oberhausen und zur Spielzeit 2012/2013 erneut zum Chemnitzer FC wechselte. In der Folgesaison kehrte er zu RWO zurück und lief zweieinhalb Jahre für die Oberhausener auf, für die er in der Regionalliga West in 81 Spielen 33 Tore erzielte. Seit der Rückrunde der Saison 2015/2016 schnürte Jansen für Viktoria Köln seine Schuhe. Insgesamt kommt der Angreifer auf 13 Zweitliga- 42 Drittliga und 176 Regionalligaspiele.

„In der Mannschaft steckt viel Qualität und ich möchte mit meinen Stärken dazu beitragen, dass wir diese Qualität auch auf den Platz bekommen. Bisher kenne ich die Hafenstraße nur als Gegner und freue mich daher umso mehr darauf, die RWE-Fans zukünftig auf meiner Seite zu wissen“, so David Jansen, der zukünftig mit der Nummer 38 auf dem Rücken auflaufen wird.