15. Oktober 2010

U 23: Wiedersehen mit Christian Schreier gegen Hiesfeld

Im Heimspiel der U 23 von Rot-Weiss Essen gegen Jahn Hiesfeld (Sonntag, 15.00 Uhr) am 10. Spieltag in der Niederrheinliga gibt es ein Wiedersehen mit einem ehemaligen RWE-Spieler. Die Gäste werden von Christian Schreier trainiert, der in seiner aktiven Karriere von 1994 bis 1996 für die Rot-Weissen am Ball war. „Christian Schreier ist eine große Persönlichkeit“, freut sich RWE-Trainer Toni Kotziampassis auf das Duell mit dem 51-Jährigen, der 1988 mit Bayer 04 Leverkusen den UEFA-Cup gewann.
Trotz zuletzt drei Niederlagen in Folge ist Toni Kotziampassis zuversichtlich: „Die Mannschaft zeigt im Training, dass sie Qualität besitzt. Nun gilt es, diese Qualität auf dem Platz zu beweisen.“ Jahn Hiesfeld rangiert im Mittelfeld der Tabelle und verlor nur eine der insgesamt acht Partien. „Das ist eine erfahrene Mannschaft, die uns unter Druck setzen wird. Wenn wir unsere individuellen Fehler abstellen, sind wir gut gerüstet“, so der RWE-Trainer.

In der Partie muss Toni Kotziampassis allerdings ohne den gesperrten Mittelfeldspieler Muhammed Basar (Rote Karte) auskommen. Auch Baris Atas, der sich im Training eine Außenbandzerrung zugezogen hatte, fällt aus.