2. November 2010

RWE geht Kooperation mit „pa-training“ ein

Rot-Weiss arbeitet seit Anfang dieser Saison mit „pa-training“ erfolgreich zusammen. Die RWE-Spieler werden jetzt nicht nur von Trainer Waldemar Wrobel und Co-Trainer Michael Dier fit gemacht, sondern absolvieren dabei auch einmal pro Woche unter der Leitung des ehemaligen Zehnkämpfers Torsten Voss eine zusätzliche Trainingseinheit. Zusammen mit Christian P. Schneider fungiert Torsten Voss als Gesellschafter von „pa-training“. Das dahinter stehende Trainingskonzept stellen sie wie folgt vor:

„pa-training als Kurzform für personal athletic-training versteht sich als professioneller Dienstleister im Bereich Personal-Training für Profi- und Leistungssportler sowie Profi-Clubs. Dabei bietet pa-training ein speziell auf Athleten zugeschnittenes Programm mit den Schwerpunkten, Athletik, Schnellkraft, Sprungkraft,und Koordination.“

„Wir sind froh über die Kooperation mit pa-training. Das Training wird von unseren Spielern gut angenommen“, lobt Teammanager Damian Jamro. „Wir sehen unser Training als Ergänzung zum täglichen Mannschaftstraining und wollen die jungen Spieler in ihrer Athletik und Schnelligkeit noch weiter verbessern“, so der Ex-Zehnkampf-Weltmeister Torsten Voss zur Zusammenarbeit mit Rot-Weiss Essen, die sich schon bald auszahlen soll.

„Die Kooperation mit Rot-Weiss Essen ist langfristig ausgerichtet“, so Christian P. Schneider von „pa-training“.