7. November 2010

U 23: Okalo sorgt für Punktgewinn in Ratingen

Der Aufwärtstrend von Rot-Weiss Essens U 23 in der Niederrheinliga hält an. Am 12. Spieltag kam die Mannschaft von Trainer Toni Kotziampassis bei der Ratinger Spvg 04/19 Germania zu einem 1:1 (1:1) und trotzte dem Tabellensechsten einen Punkt ab. Komba Okalo (19.) brachte die Rot-Weissen in Führung. Björn Rohpeter (40.) glich für Ratingen aus. „Kompliment an meine Mannschaft. Trotz großer personeller Probleme haben die Jungs 90 Minuten gekämpft und hatte sogar die Chance zum Sieg“, lobte Toni Kotziampassis. Durch den Punktgewinn bleiben die Essener auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

Weil die erste Mannschaft zeitgleich gegen Speldorf (1:1) spielte, konnte Toni Kotziampassis mit Thomas Denker und Adrian Schneider nur auf zwei Akteure aus dem NRW-Liga-Kader zurückgreifen. Trotzdem machten die Rot-Weissen von Anfang an Druck und gingen in der 19. Minute in Führung. Komba Okalo und Mohamed El Said spielten mit einem Doppelpass die Ratinger Abwehr aus und Okalo überwand Ratingens Torhüter Kevin Nöthel. Kurze Zeit später hätte RWE fast nachgelegt, aber Nöthel war gegen einen Distanzschuss von El Said auf dem Posten.

Ratingen benötigte eine Standartsituation zum Ausgleich. Die RWE-Defensive konnte einen Eckstoß nicht richtig klären, so dass Ratingens Björn Rohpeter im Strafraum an den Ball kam und zum 1:1 einschob. Nach der Pause machten die Rot-Weissen da weiter, so sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten und erarbeiteten sich zahlreiche Möglichkeiten. Doch Ersin Kusakci und Maximilian Schreier scheiterten freistehend an Kevin Nöthel. Wegen der dünnen Personaldecke saßen bei RWE nur drei Spieler auf der Bank. Ersatztorhüter Fabian Wöpke wurde in der Schlussphase als Feldspieler eingewechselt.

RWE II: Lindeken – Atas, Denker, Schneider, Kusakci – Schreier, Garinyan (88. Gemec) – Mambasa, El Said (90. Wöpke) – Nanevie, Okalo (70. Kenge)

Tore: 0:1 Okalo (19.), 1:1 Rohpeter (40.). – Zuschauer: 160.