10. November 2010

RWE arbeitet mit der Physiotherapie Zetzmann zusammen

Rot-Weiss Essen und Zetzmann Physiotherapie- und Präventionszentum arbeiten ab sofort im Bereich der Physiotherapie zusammen. Das Zetzmann Physiotherapie- und Präventionszentum wird in Zukunft die gesamte sportphysiotherapeutische Versorgung der 1. Mannschaft von Rot-Weiss Essen in Zusammenarbeit mit den beiden Mannschaftsärzten Jan Becker und Dr. Rudolf Eiling übernehmen. „Es freut uns, mit Rot-Weiss Essen wieder eine enge Zusammenarbeit zu haben. Dabei spielt für uns die Ligazugehörigkeit des Vereins keine Bedeutung. Wichtig ist, dass die Spieler unabhängig von der Liga eine professionelle Betreuung erhalten. Und dies können wir jetzt durch unser neues Rehazentrum in Frohnhausen gewährleisten“, so Geschäftssführer Christian Zetzmann.

In Zukunft wird mit Thomas Puschmann, ehemaliger Fußballprofi des MSV Duisburg und des FC St. Pauli, ein Physiotherapeut des Zetzmann Physiotherapie- und Präventionszentums zu jedem Spiel bzw. jeder Traininigseinheit der Rot-Weissen vor Ort sein. Dazu wird sich der ehemalige RWE-Profi Marcus Wedau um die verletzten RWE-Spieler kümmern, um sie fußballspezifisch ins Mannschaftstraining einzugliedern.

Durch die berufliche Neuausrichtung der zwei ehemaligen Physiotherapeuten Marco Braunsdorf und Denis Jawad musste dieser Bereich zum 1. November neu aufgestellt werden. „Wir freuen uns, mit der Physiotherapie Zetzmann einen ehemaligen Partner für Rot-Weiss Essen wiedergewonnen zu haben. Gleichzeitig danken wir unseren beiden ehemaligen Physios für die geleistete Arbeit und wünschen ihnen für ihre berufliche und persönliche Zukunft alles Gute“, so RWE-Teammanager Damian Jamro.