9. Juli 2011

1. Allbau-Lauf in Altendorf – RWE vs. TuSEM

Am Sonntag ist es soweit und es findet im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprojektes in Altendorf am 10. Juli 2011 ab 11 Uhr der 1. Allbau-Lauf rund um den (zukünftigen) Niederfeldsee – organisiert von Team Essen 99 – statt. Neben dem 400m-Lauf, an dem Bambinis kostenlos teilnehmen können und auch noch eine Medaille erhalten, den 1.000 m-Lauf für Jugendliche, den von Bürgermeister Rudolf Jelinek gestarteten 5.000m- und 10.000m-Hauptläufen findet auch ein 3 x 1.000m-Staffelwettbewerb statt.

Hier kommt es unter anderem zu einem Duell, das es so noch nicht gegeben hat, denn unter anderem nehmen TuSEM Essen mit Maik Handschke, Felix Handschke und Pavel Prokopec und Rot-Weiss Essen mit Waldemar Wrobel, Tim Dodt und Damian Jamro teil, die somit mit um den einzigen Wanderpokal des 1. Allbau-Laufes kämpfen. Auch wenn die 1.000m-Strecke nicht so häufig auf dem Trainingsplan steht, stellen sich alle für einen guten Zweck zur Verfügung, denn die Aktion Lichtblicke wird von diesem Premierenlauf profitieren. Danach werden die RWE-Läufer übrigens noch die Siegerehrung der Stadtmeisterschaft im Torwandschießen, an der übrigens jeder bis 12 Uhr teilnehmen kann, vornehmen.

Organisator Ernst-Peter Berghaus ist mit der bisherigen Resonanz auf die Sportveranstaltung sehr zufrieden: „Bis jetzt haben sich über 300 Teilnehmer angemeldet. Das ist für eine Premiere sehr erfreulich. Die Mischung, Sport zu treiben, sich damit gleichzeitig für eine gute Sache wie Lichtblicke zu engagieren, auf ein wichtiges Stadtumbauprojekt hinzuweisen und dann noch an einem kleinen Straßenfest teilzunehmen – das wird hoffentlich auch noch zu einigen Nachmeldungen führen!“

Auch am Sonntag, den 10.07.2011, kann man sich noch bis eine Stunde vor Start im Zielbereich an der Rüselstraße, wo die Allbau AG 180 Wohnungen abgerissen hat und ab 4. Quartal 2011 durch 60 neue Mietwohnungen ersetzt, anmelden.