13. Juli 2011

1:0-Sieg gegen den Stadtrivalen

Nach den beiden Siegen der vergangenen NRW-Liga-Saison blieb Rot-Weiss Essen im Derby mit dem Stadtrivalen aus dem Essener Süden erneut ohne Gegentor. Gerade in der ersten Halbzeit zeigte das Team von Waldemar Wrobel zudem auch spielerisch eine überzeugende Leistung.

Nach dem Wechsel schickte Wrobel eine komplett neue Elf ins Rennen, woraufhin der Fluss ein wenig verloren ging. Dennoch bekam Leon Enzmann per Foulelfmeter die große Chance, unser Team in Führung zu bringen, setzte den Ball aber über das Tor (74.). Treffsicherer präsentierte sich Sven Kersten, wenn auch unfreiwillig. Der Abwehrspieler köpfte das Spielgerät ins eigene Tor und sorgte so für die Entscheidung (87.).

Der nächste Test für unser Regionalliga-Team steht am kommenden Freitag beim Niederrheinligisten SV Hönnepel-Niedermörmter (19 Uhr) auf dem Programm, ehe am Sonntag die offizielle Saisoneröffnung gegen ZSKA Sofia ansteht.

Rot-Weiss Essen 1. Halbzeit: Lamczyk – Lehmann, Wagner, Rodenberg, Guirino – Avci, Brauer – Lemke, Tokat, Grund – Koep
RWE 2. HZ: Kunz – Jasmund, Dusy, Schneider, Kuta – Heppke, Grummel – Kaya, Vennemann, Enzmann – Lenz
ETB Schwarz-Weiß Essen: Jäger (46. Bley) – Nipken (82. Kersten), Müller (62. Dluhosch), Schulitz, Schulz – El Hossaini, Walther – Mutlu (70. Essomé), Dzierzion, Bednarski – Heinzmann (46. Opitz)
Schiedsrichter: Martin Thomsen.
Tor: 1:0 Kersten (ET, 87.)