23. September 2011

EVAG, RWE und die Fans: Nur gemeinsam sind wir stark

Fans und Spieler werden Bus-Paten.

Ob auf dem Platz, zusammen mit Freunden vor dem Fernseher oder am Radio, im Stadion oder auch auf dem Weg dorthin – überall ist der Fußball das Gemeinschaftserlebnis schlechthin. Speziell in Essen verspricht der Besuch des altehrwürdigen Georg-Melches Stadions bei den Heimspielen von Rot-Weiss Essen ein ganz besonderes Stadionerlebnis. Die Stadion- und Fankultur, die an Stadionbesuche längst vergangener Tage erinnert, und die prickelnde Atmosphäre, für die RWE-Fans über regionale Grenzen hinaus nicht nur bei den Kontrahenten des Vereins berühmt und bisweilen auch berüchtigt sind, hat in besonderem Maße dazu beigetragen, dass die RWE-Anhänger heute nicht nur ein Aushängeschild ihres Klubs, sondern gleichwohl auch der Stadt darstellen.

Um den Fans und Stadionbesuchern an jedem RWE-Heimspieltag eine bequeme und zuverlässige An- und Abreise zu ermöglichen, setzt die Essener Verkehrs-AG (EVAG) als langjähriger und treuer Top Partner des Vereins „Opa Luscheskowski sein Bus“-Einsatzwagen und die Einsatztram „Opa Luscheskowski seine Bahn“ ein.

Um die Partnerschaft zwischen der EVAG und Rot-Weiss Essen weiter zu manifestieren, bekommt jeder Einsatzbus „Opa Luscheskowski sein Bus“ zukünftig einen Spieler des aktuellen Regionalliga-Kaders sowie einen RWE-Fan, der ÖPNV-Nutzer ist, als Bus-Paten.

Zum Auftakt der Aktion, die im Rahmen des Regionalliga-Heimspiels gegen den 1.FC Kaiserslautern II am 30. September 2011 erfolgen wird, werden der geschäftsführende 1. Vorsitzende von Rot-Weiss Essen, Dr. Michael Welling, sowie Spieler des Regionalliga Kaders die Einsatzwagen auf der Hinfahrt vom Essener Hauptbahnhof zur Hafenstraße begleiten und die Details zu der Aktion vorstellen und erläutern, wie man sich seinen Ehrenplatz bei jeder Heimspielfahrt im „Opa Luscheskowski sein Einsatzbus“ als Pate sichern kann.