11. Januar 2012

Initiative zeigen – einen Volltreffer landen

Einen Volltreffer zu landen ist – egal in welcher Sportart – ein toller Erfolg. Ob der Läufer nun die Goldmedaille über 400 m Hürden gewinnt, der Basketballer die entscheidenden Punkte mit einem Korbleger macht oder der Karatekämpfer den Gegner zu Boden bringt. Doch der Weg zum Erfolg ist gepflastert mit intensivem Training. Der Sportler arbeitet für seinen Erfolg, muss aber gleichzeitig auch gefördert werden. Dies ist heutzutage oft mit Geld verbunden. Ausrüstung muss gekauft werden und Startgelder bei Wettkämpfen müssen bezahlt werden. Doch wie an diese Mittel herankommen?

Die Partner der Initiative Volltreffer haben sich zusammengefunden, um diese Frage zu beantworten. Die Initiatoren – der Essener Sportbund e.V. (ESPO), die Stadtwerke Essen AG und der Rot-Weiss Essen e.V. (RWE) – bringen jahrelange Erfahrung zum Thema „Sponsoring“ ein. Dank unterschiedlicher Perspektiven wissen sie um die Möglichkeiten, aber auch die Hindernisse auf dem Weg zu einem Sponsoring-Vertrag. Als Ansprechpartner für Essener Vereine kennen die Verantwortlichen des ESPO die Situation der Vereine – egal ob groß oder klein. Mit dem Geschäftsführer von Rot-Weiss Essen, Dr. Michael Welling,  findet sich in der Initiative ein Experte für Sportmarketing, der seine Erfahrungen zu Sponsoring einbringen kann. Nicht nur dank seiner Arbeit beim Traditionsverein Rot-Weiss Essen, sondern auch seiner früheren Beschäftigung beim VfL Bochum und der Agentur Sportfive hat Michael Welling Erfahrung mit Sportsponsoring aus unterschiedlichen Sichtweisen. Die Stadtwerke Essen AG sieht sich in ihrer Rolle als Versorgungsunternehmen mit regionaler Verbundenheit auch in der Pflicht, ihre Heimatstadt zu unterstützen. Die Erfahrungen als Sponsor und mit Sportvereinen aus allen Sparten fließen in die Arbeit der Initiative ein.
 
Sponsoring ist heutzutage nicht mehr aus dem Sport wegzudenken. Das beschränkt sich aber nicht auf Spitzensportler, deren Trikots mit den Logos der großen Unternehmen übersät sind. Auch lokale Vereine brauchen Sponsoring. Das kann dann auch vom Bäcker nebenan übernommen werden. Genauso wie im Sport braucht man aber die richtigen Techniken, um Sponsoren zu überzeugen und langfristig für sich zu gewinnen. In Workshops, Coachings und Hospitanzen lernen Teilnehmer der Initiative Volltreffer, wie sie Sponsoring für ihren Verein erfolgreich umsetzen können. Welche Möglichkeiten bieten sich durch Sponsoring? Wie können potentielle Sponsoren gezielt angesprochen werden? Welcher Sponsor passt zu welchem Verein? Diese Fragen werden im Workshop nicht nur in der Theorie beantwortet. Bei ganztägigen Hospitanzen begleiten die Teilnehmer der Initiative Mitarbeiter des Rot-Weiss Essen e.V. an einem Spieltag. Sie können sich direkt im Stadion ein Bild davon machen, wie Sponsoring dort in der Praxis umgesetzt wurde. Teil der Initiative sind auch individuelle Coachings. Ein Vertreter des RWE wird die Teilnehmer in ihrem Verein besuchen und in der direkten Vereins-Umgebung Ideen zum Thema „Sponsoring“ diskutieren.  

Ergreifen auch Sie die Initiative und melden sich unter www.essener-sportbund.info an.