15. Januar 2012

7:1-Sieg gegen Alemannia Aachen II

Unser Regionalliga-Team hat das Testspiel gegen Alemannia Aachen II am Sonntagnachmittag mit 7:1 (4:0) gewonnen. Die Rot-Weissen präsentierten sich beim Wiedersehen mit dem ehemaligen Essener Trainer Ralf Aussem, der den NRW-Ligisten betreut, spielfreudig und kaltschnäuzig im Abschluss. Dafür lobte Waldemar Wrobel seine Mannschaft: „Wir haben 7:1 gegen einen NRW-Ligisten gespielt, der sicher nicht von Pappe ist. Es war ein guter Test unter guten Bedingungen und mit dem, was wir hier über 90 Minuten angboten haben, sind wir rundum zufrieden.“

Vor rund 300 Zuschauern in Arnsberg-Oeventrop trafen Leon Enzmann (3.), Timo Brauer (14.), Thomas Denker (24.), Benedikt Koep (42.), Lukas Lenz (50.), Marcel Schlomm (76.) und Kerem Avci (84.). Sieben Treffer, sieben Torschützen – und auch keine neuen Hiobsbotschaften. „Die Wechsel von Thomas Denker und Benedikt Koep waren Auswechslungen, die abgesprochen waren. In keinem Fall, auch bei Kerim Avci, der früher vom Feld ging, haben wir das Gefühl, dass es bis Samstag gegen Mainz nicht reichen könnte. Die Jungs haben leichte Probleme, da wollten wir sie zusätzlich nicht noch mehr belasten“, erklärte Wrobel zu den Herausnahmen während der Partie.

RWE: Lamczyk – Lehmann, Denker (44. Dusy), Heppke, Grund (46. Guirino) – Brauer, Avci – Lemke (46. Schlomm), Kaya (46. Tokat), Enzmann – Koep (44. Lenz).

Tore: 1:0 Enzmann (3.), 2:0 Brauer (14.), 3:0 Denker (24.), 4:0 Koep (42.), 5:0 Lenz (50.), 5:1 Pozder (60.), 6:1 Schlomm (76.), 7:1 Avci (84.).

Zuschauer: 300.