15. Januar 2012

„Schauinsland-Reisen DERBY CUP“

Gelungene Neuauflage des Hallenturniers in Essen

Knapp 3500 Zuschauer feierten am vergangenen Montag den Sieg des MSV Duisburg beim wiederbelebten Hallenfußballturnier in der Essener Grugahalle. Mit hohen Erwartungen sind der Veranstalter TSP · The Sports Promoters und Ausrichter Rot-Weiss Essen in den „Schauinsland-Reisen DERBY CUP“ gestartet, zumindest aus veranstaltungstechnischer Sicht, wurden diese Erwartungen auch nicht enttäuscht. Sportlich gesehen lief es für die eine oder andere Mannschaft dann eher ernüchternd ab.

Als die Grugahalle um 16.00 Uhr Ihre Pforten öffnete hatte die Heimmannschaft Rot-Weiss Essen mit Abstand die meisten Fans mitgebracht. Umso enttäuschender war es dann auch, dass sich RWE bereits nach der Vorrunde, zwei Niederlagen und einem Kurz-Comeback von Torwart-Legende Frank Kurth aus dem Turnier verabschiedete.

Ebenso wie für die Heimmannschaft, war auch für Rot-Weiß Oberhausen das Turnier bereits nach zwei Spielen beendet, in denen sie sich 3:5 gegen Duisburg und 0:3 gegen Düsseldorf geschlagen geben mussten. In zwei spannenden Halbfinalspielen setzten sich Alemannia Aachen gegen Zweitliga-Herbstmeister Fortuna Düsseldorf und die „Zebras“ aus Duisburg gegen Arminia Bielefeld durch. Besonders Düsseldorf schien das verlorene Halbfinale zu schmerzen, sodass die Fortuna im Spiel um Platz 3 Arminia Bielefeld mit einem 9:3 vom Platz fegten.

Im alles entscheidenden Finale standen sich nun der MSV Duisburg und Alemannia Aachen gegenüber. Die Alemannia hatte sich bereits am vorausgegangen Freitag den Titel beim Hessencup in Frankfurt gesichert und ging dementsprechend selbstbewusst in das Spiel. In einem packenden Finale, bei dem besonders die Duisburger von Ihren Fans lauthals angefeuert wurden, setzte sich der MSV mit einem knappen 4:3 gegen Aachen durch und konnte den „Schauinsland-Reisen DERBY CUP“ für sich entscheiden.

Der Budenzauber endete gegen 23.00 Uhr mit einem jubelndem MSV Duisburg. Doch auch den Fans, Sponsoren, anderen Mannschaften und dem Veranstalter wird der DERBY CUP in bester Erinnerung bleiben. „Wir sind mit dem Turnier und seinem Verlauf sehr zufrieden. Die Stimmung war großartig und wir möchten uns nochmals herzlich bei den Fans und allen Mitwirkenden bedanken, dass Sie den „Schauinsland-Reisen DERBY CUP“ zu einem solchen Erfolg gemacht haben. Nach der abgelieferten Vorstellung, sind wir sicher, dass es auch im nächsten Jahr wieder ein Hallenturnier dieser Art geben wird,“ sagt Uli Skrowny (TSP) nach dem Abpfiff.

Weitere Informationen zum „Schauinsland-Reisen DERBY CUP“ unter www.schauinsland-derbycup.de und auf der Facebook-Seite www.facebook.com/derbycup2012.

Ergebnisse:
Gruppe A

RWE – Bielefeld 1:4
RWE – Aachen 2:5
Bielefeld – Aachen 1:0

Gruppe B
Oberhausen – Duisburg 3:5
Oberhausen – Düsseldorf 0:3
Duisburg – Düsseldorf 4:4

Halbfinale
Bielefeld – Duisburg 1:3
Aachen – Düsseldorf 3:1
Spiel um Platz 3
Düsseldorf – Bielefeld 9:3

Finale
Duisburg – Aachen 4:3
Der beste Spieler
Jürgen Gjasula (Duisburg).

Der beste Torhüter
Markus Krauss (Fort. Düsseldorf)

Die Torjäger (alle 3 Tore)
Stiepermann (Aachen), Juanan, Lambertz, Königs (alle Düsseldorf), Hennen,
Gjasula, Kastrati (alle Duisburg), Rzatkowski, Burmeister, Schönfeld (alle Bielefeld).