2. Februar 2012

RWE-Meisterelf-Spieler Fred Röhrig ist tot

Kurz vor seinem 85. Geburtstag, am Montag, 30. Januar, ist der ehemalige Rot-Weiss-Essen-Spieler Johannes „Fred“ Röhrig verstorben. Der Niederländer war Mitglied der RWE-Meisterelf von 1955. Im packenden Meisterschaftsfinale legte er mit seinem Führungstreffer zum 2:1 den Grundstein für den späteren Titelgewinn.

Von 1953 bis 1958 lief der Stürmer im rot-weissen Trikot auf und erzielte in 104 Spielen insgesamt 33 Tore. Anschließend wechselte er zum PSV Eindhoven in die niederländische Ehrendivision, wo er 1960 seine aktive Karriere beendete. Noch bis zu seinem Tod war Röhrig bei seinem deutschen Fans sehr beliebt. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie in den Niederlanden, wo Fred Röhrig in seiner Heimatstadt Son en Breugel die letzte Ruhe fand. Der Verein wird dem Verstorbenen immer ein ehrendes Andenken bewahren.