27. Februar 2012

U19 trennt sich 2:2 von Düsseldorfer U18

Nach 14 Spielen bleibt unsere U19 weiter ungeschlagen in der A-Jugend Niederrheinliga, lässt aber zwei Punkte im Kampf um den ersten Tabellenplatz liegen.

Nach nur vier Minuten hatte der Ligaprimus bereits die große Möglichkeit, um in Führung zu gehen. Elvis Shala, Mittelfeldmotor unserer Rot-Weissen, platzierte seinen Schuss zehn Meter vor dem Tor zwar am Torwart vorbei, doch ein Düsseldorfer Abwehrspieler klärte den Ball per Handspiel auf der Linie. Schiedsrichter Okan Uyma entschied zu Ungunsten unserer Mannschaft auf weiter spielen und verhinderte so die frühe Führung für die Gastgeber.

Das ansonsten flüssige Kombinationsspiel ließen die Jungs von Trainer Jürgen Lucas vermissen, besonders im Spielaufbau agierten sie nicht konsequent genug nach vorne. Bezeichnend dafür fiel das 1:0 für die Gäste nach einer Ecke für RWE. Düsseldorf nutzte die Stellungsfehler der Essener Hintermannschaft gnadenlos aus und vollendete einen herrlich ausgeführten Konter durch ein Tor von Nurak Yagacibulut (10.) zur Führung.

In der zweiten Halbzeit haderten die Essener erneut mit einer Entscheidung des Schiedsrichters. Uyma entschied auf Strafstoß für die Fortuna, nachdem Essens Steven Simon aus kurzer Distanz an den Arm geschossen wurde. Caner Özkan ließ sich die Chance nicht nehmen und erhöhte mit seinem Tor vom Elfmeterpunkt auf 2:0.

Rot-Weiss war von nun an die bessere Mannschaft und wollte auf diese Weise nicht als Verlierer vom Platz gehen. Zu allem Überfluss verletzte sich in der Drangphase unserer Jungs Yannick Geilser so schwer, dass er in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht werden musste. Zwanzig Minuten vor dem Ende machte ein Elfmeter für Rot-Weiss das Spiel wieder spannend. Zakarias Elauariachi verwandelte sicher und erzielte den verdienten Anschlusstreffer.

Nach zwei weiteren guten Gelegenheiten die unser Nachwuchs nicht nutzen konnte, sahen die U18 Junioren der Fortuna schon wie die Sieger des Spiels aus. Acht Minuten vor dem Ende setzte sich dann Harun Can mit einer Eins-gegen-Eins-Situation im Strafraum der Düsseldorfer durch und ließ Torwart Malte Engelhardt keine Abwehrmöglichkeit.

Dem Jubel über den späten Punktgewinn konnte sich auch RWE-Trainer Lucas anschließen. „Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment für ihre Moral machen. Trotz einigen Verletzten in unseren Reihen und dem Ausfall während des Spiels von Yannick Geisler, hat die Mannschaft Charakter gezeigt und sich mit dem Punkt belohnt.“

Am Sonntag, 4. März, kann unsere U19 wieder drei Punkte einsammeln. Gegner ist dann der VFB Frohnhausen 1912. Anstoß ist um 11.00 Uhr auf der Helmut-Rahn-Sportanlage an der Raumerstraße 57.

Tore: 0:1 Nurak Yagicibulut (10.), 0:2 Camer Özkan (60., Elfmeter), 1:2 Zakarias Elauariachi (70., Elfmeter), 2:2 Harun Can (82.)

RWE U19: Hendrik Bonmann, Harun Can, Baris Sahin, Kevin Weggen, Berkay Öz, Elvis Shala, Zakarias Elauariachi, Romy-Dylan Bakumba (75. Giovani Lubaki) , Kaan Akkus, Steven Simon, Yannick Geisler (62. Cedrik Wiechert)