4. März 2012

U17 unterliegt Gladbach 4:0

Die schwarze Serie unserer U17 hat auch nach dem Heimspiel gegen den VfL Borussia Mönchengladbach weiter Bestand. Seit nun mehr acht Spielen wartet das Team von Trainer Marco Rudnik schon auf einen Sieg.

Nach zuletzt guten Leistungen und dem teilweise auch fehlenden Quäntchen Glück, waren die Gäste aus Mönchengladbach am heutigen Sonntag eine Nummer zu groß für unseren Nachwuchs.

Nach fünf gespielten Minuten hatte RWE-Kapitän Kai Nokowitsch nach einem schönen Zuspiel von Joel Ngom Ngom die große Möglichkeit seine Mannschaft in Führung zu bringen. Sein Schuss 15 Meter vor dem Gladbacher Tor verfehlte sein Ziel nur um wenige Zentimeter. 

Es sollte bis zur Halbzeit der letzte gefährliche Angriff der Essener bleiben. Gladbach dominierte das Spiel mit technisch versierten Ballstafetten und erspielte sich damit viele Strafraumszenen. Die Führung für die Gäste nach knapp 20 Minuten fiel jedoch nach einer Standardsituation. Direkt an der Strafraumgrenze entschied Schiedsrichter Philipp Hüwe nach einem Foulspiel der Rot-Weissen auf Freistoß, den Leroy-Jacques Mickels präzise im rechten Toreck unterbrachte. 

Sekunden vor der Pause nutzten die „Fohlen“ erneut eine Standardsituation, um den Spielstand auf 2:0 zu erhöhen. Sinan Kurt, der an allen Offensiv-Aktionen der Gladbacher beteiligt war, flankte den Ball weit in den Strafraum hinein, wo Junioren-Nationalspieler  Nico Steven Brandenburger per Kopf den Ball hinter die Torlinie beförderte.

In der Halbzeitpause glaubte aufgrund der starken Vorstellung der Borussia keiner der anwesenden Zuschauer mehr an eine Aufholjagd der Gastgeber. Dennoch hatte wie schon im ersten Durchgang Kapitän Nokowitsch die erste sehenswerte  Möglichkeit nach Wiederanpfiff. Ribene Ngwanguata konnte sich auf der rechten Außenseite gegen seinen Gegenspieler durchsetzten und passte von der Grundlinie zurück auf Nakowitsch, doch sein Schuss prallte vom Pfosten zurück ins Spielfeld. 

Knapp eine Stunde war gespielt, als Gladbach nach einem Konter in Perfektion veranschaulichte, dass sie auch in der Lage sind aus dem Spiel heraus zu treffen. Kurt hatte nach einem schönen Solo vor dem Tor das Auge für seinen Sturmpartner Mickels, der freistehend auf 3:0 erhöhte.

Essen konnte sich beim Gegner bedanken, dass das Ergebnis nicht um ein paar Tore höher ausfiel. Gladbachs Marvin Schulz vergab zwei Mal alleine vor Torwart Azmir Alisic, Mickels stand nach einem Distanzschuss die Latte im Weg.

Sieben Minuten vor dem Ende musste Alisic dann doch ein viertes Mal hinter sich greifen. Nach einer Ecke von Dominik Böttcher erzielte Brandenburger mit einem wuchtigen Kopfball den 4:0 Endstand.

Enttäuscht und niedergeschlagen zeigte sich Trainer Rudnik nach dem Auftritt seiner Mannschaft: „Mit so einem Auftritt kann man in der Bundesliga nicht bestehen. Das Ergebnis ist auch in der Höhe verdient. Wir haben heute einfach alles vermissen lassen.“

Am kommenden Sonntag, 11. März, ist unsere U17 Gast beim MSV Duisburg. Anstoß ist um 11 Uhr auf der Bezirkssportanlage an der Westender Straße 36.

Tore: 1:0 Leroy-Jacques Mickels (19.), 2:0 Nico Steven Brandenburger (38.), 3:0 Leroy-Jacques Mickels (55.), Nico Steven Brandenburger (73.)

RWE U17: Azmir Alisic, Ali-Can Ciloglu (78. Tim Wellers), Phil Spillmann, Joel Ngom Ngom, Jan-Niklas Haffke, Konstantinos Koukladas (60. Maurice Adorf), Ribene Ngwanguata, Oliver Steurer, Jan Siebe, Orhan Dombayci (41. Rene Üffing/ 60. Kevin Pino Tellez), Kai Nakowitsch