11. März 2012

U17 unterliegt im Derby gegen Duisburg 4:2

Unsere U17 bleibt nach der Niederlage in Duisburg weiter ohne Pflichtspielsieg in diesem Jahr.

Die fehlende Sicherheit nach 9 Spielen ohne Sieg war den Essenern von Beginn an anzumerken. Trotz spielerisch guten Ansätzen gelang es ihnen nicht die Gastgeber in Bedrängnis zu bringen. Einem individuellen Fehler in der Abwehr folgte der unnötige Rückstand nach knapp 20 Minuten. Duisburgs Julien Rybacki behielt im Essener Strafraum die Übersicht und ließ Torwart Calvin Momoh keine Abwehrmöglichkeit.

In der Folgezeit agierte RWE zu passiv. Duisburg beschränkte sich darauf die Räume eng zu machen, ohne sich dabei Offensivaktionen zu erspielen. Nach etwas mehr als einer halben Stunde gelang Roman Bär nach einem gelungenen Konter dann das 2:0 für seine Mannschaft. Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Kabine.

Im zweiten Durchgang brachte Maksymilian Ilias nach seinem frühen Anschlusstreffer zum 2:1 wieder Hoffnung in das Spiel unserer Mannschaft. RWE drängte nun auf den Ausgleich, war aber zu unkonzentriert im Spielaufbau. Ali Bolzar machte nur wenige Minuten später ein Strich durch die Rechnung unserer U17. Sein Schuss aus 16 Metern fand den Weg in das Essener Tor und stellte den alten zwei Tore Abstand wieder her.

RWE ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und versuchte die „Zebras“ weiter früh in der eigenen Hälfte unter Druck zu setzen. Erst sechs Minuten vor dem Ende gelang Ilias der erneute Anschlusstreffer, nachdem er sich im Strafraum gegen seinen Gegenspieler mit einer Körpertäuschung durchsetzen konnte und den Ball an Torwart Tom Gubini vorbei ins Tor schoss.

Unsere Jungs witterten in der Schlussphase die Möglichkeit zumindest mit einem Punkt im Gepäck die Heimreise anzutreten. Mit vollem Offensivdrang erspielten sich die Rot-Weissen gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Ribene Ngwanguata hätte seine Mannschaft in der letzten Spielminute für eine gute moralische Leistung belohnen können, sein Kopfball aus kurzer Distanz landete allerdings an der Latte des Duisburger Tores und sprang von der Linie zurück auf das Spielfeld. In der Nachspielzeit erzielte der eingewechselte Nicola Serra nach einem Konter das vierte Duisburger Tor und sorgte damit für die Entscheidung. Schiedsrichter Marcel Hass beendete unmittelbar danach das Spiel und hinterließ enttäuschte Essener, die heute zumindest einen Punkt verdient gehabt hätten.

RWE-Trainer Marco Rudnik konnte nach 80 Minuten mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein, seiner Mannschaft aber auch keinen fehlenden Willen vorwerfen: „Wir haben in der ersten Halbzeit nicht so agiert wie wir es uns vor dem Spiel  vorgenommen haben. Im zweiten Durchgang waren wir die bessere Mannschaft und hatten genügend Torchancen, um zumindest Unentschieden zu spielen. Von daher kann ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein.“

Bevor unsere Jungs wieder in der B-Jugend-Bundesliga antreten, geht es am 30. März erst einmal auf die Reise in die USA. Dort nehmen sie zusammen mit Mannschaften wie den Junioren von Manchester United und Boca Juniors am Dallas-Cup 2012 teil.

Tore: 1:0 Julien Rybacki (19.), 2:0 Roman Bär (33.) 2:1 Maksymilian Ilias (46.), 3:1 Ali Bozlar (54.) 3:2 Maksymilian Ilias (74.), 4:2 Nicola Serra (80.)

RWE U17: Calvin Momoh, Phil Spillmann, Joel Ngom Ngom (40. Dietrich Liskunov), Jan-Niklas Haffke (68. Maurice Adorf), Ribene Ngwanguata, Oliver Steurer, Maksymilian Ilias, Jan Siebe, Kevin Pino Tellez (40. Konstantinos Koukladas), Oguz Ayan, Kai Nakowitsch