22. April 2012

U17 unterliegt Münster knapp mit 3:2

Nach spannenden Schlussminuten mussten sich unsere U17-Junioren heute den Preußen aus Münster denkbar knapp mit 3:2 geschlagen geben. Beide Mannschaften begannen abwartend und wollten nicht von Anfang an auf volles Risiko gehen.

RWE war bemüht sich endlich mal wieder drei Punkte in der Meisterschaft zu erkämpfen, konnte das von Keeper Lukas Toboll gehütete Tor jedoch nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Nach etwas mehr als einer gespielten Halbestunde gab es für unsere Rot-Weissen allen Grund zur Freude. Dietrich Liskunov setzte sich herrlich auf der linken Außenbahn durch und passte auf den freistehenden Oguz Ayan, der den Ball ohne Probleme hinter die Torlinie beförderte.

Mit der Führung im Rücken ging es in die Halbzeitpause. Münster erwischte den besseren Start in Durchgang Zwei und konnte durch eine Bogenlampe von Niklas Link in den Giebel des Essener Tores den Ausgleich erzielen. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem unser Nachwuchs dem Führungstreffer näher war. Kapitän Kai Nakowitsch setzte wenige Minuten nach dem Ausgleichstor zum Solo an und passte von der Grundlinie zurück auf Ayan, doch sein Schuss aus sechs Metern verfehlte das Münsteraner Tor. 

Nach dieser großen Möglichkeit zur Führung profitierte Preußen-Stürmer Luca Steinfeld von einem individuellen Fehler im Essener Spielaufbau und konnte wenige Augenblicke später Torwart Azmir Alisic freistehend zur 2:1 Führung überwinden. Das Team von RWE-Trainer Marco Rudnik spürte, dass in diesem Spiel mindestens ein Punkt zu holen war und drängte in den Schlussminuten auf den Ausgleich. Drei Minuten vor dem Ende setzte sich Jan-Niklas Haffke mit einer hervorragenden Einzelaktion auf der linken Seite durch und flankte auf den eingewechselten Konstantinos Koukladas, der den Ball mit einer Direktabnahme im Tor der Münsteraner unterbrachte und seine Mannschaftskollegen jubeln ließ. 

Hoch motiviert wollten unsere Jungs in den letzten Sekunden die volle Punktzahl mit an die Hafenstraße nehmen. Nach einem langen Ball in die Essener Hälfte waren es jedoch die Gastgeber, die das glücklichere Händchen hatten und durch ein Tor von Bernd Schlüter aus 12 Metern nach dem Spiel als Sieger feststanden. 

Der späte Gegentreffer sorgte auch bei Trainer Rudnik nach dem Spiel für schlechte Stimmung: „Meine Mannschaft war die Aktivere, hat sich das Leben allerdings durch individuelle Fehler selber schwer gemacht. Wir hätten heute mindestens einen Punkt verdient gehabt und müssen nun am Mittwoch in Leverkusen ein gutes Spiel abliefern, um mit etwas Zählbarem nach Hause zu fahren.“

Der Anstoß der Partie gegen Bayer 04 Leverkusen erfolgt am Mittwoch, 25. April, um 19.00 Uhr. Gespielt wird im Fußballjugend-Zentrum Kurtekot in der Otto-Bayer-Straße 2.

Tore: 0:1 Oguz Ayan (38.), 1:1 Niklas Link (49.), 2:1 Luca Steinfeldt (67.), 2:2 Konstantinos Koukladas (77.), 3:2 Bernd Schlüter (78.)

RWE U17: Azmir Alisic, Phil Spillmann, Joel Ngom Ngom (71. Konstantinos Koukladas), Ribene Nguanguata (71. Jan-Niklas Haffke), Oliver Steurer (79. Maurice Adorf), Maksymilian Ilias, Orhan Dombayci, Tim Wellers (61. Ali-Can Ciloglu), Dietrich Liskunov, Oguz Ayan, Kai Nakowitsch