28. April 2012

U17: 8:0 Kantersieg über Bergisch Gladbach

Am vergangenen Mittwochabend musste sich unsere U17 den Junioren von Bayer 04 Leverkusen mit 4:0 geschlagen geben. Das gesamt betrachtet zu ängstliche Auftreten unserer Rot-Weissen wurde nach 12. Minuten mit dem 1:0 Rückstand bestraft. In der zweiten Halbzeit war RWE um den Ausgleich bemüht, musste jedoch kurz nach der Halbzeit gleich drei Gegentreffer (54. / 57. / 63.) hinnehmen und hatte bis zum Schlusspfiff der Partie dem Spiel der Werks-Elf nichts mehr entgegenzusetzen. 

Am heutigen Samstag spielten sich unsere Jungs gegen den SV Bergisch Gladbach dafür schon früh in einen regelrechten Torrausch. Allerdings hätten die Gäste nach drei Minuten bereits in Führung gehen können. Nach einem Ballverlust im Essener Mittelfeld spielten die Bergischen einen schnellen Konter nach vorne, doch der finale Pass auf den freistehenden Aykut Erdogan konnte gerade noch rechtzeitig abgewehrt werden. Im direkten Gegenzug zeigte RWE wie es besser geht. Dietrich Liskunov setzte sich hervorragend auf der linken Außenseite durch und hatte das Auge für den mitgelaufenen Ribene Nguanguata (4.), der völlig freistehend den Ball über die Torlinie beförderte. 

Die frühe Führung brachte dem Gastgeber Selbstvertrauen. Nur wenige Minuten später stellte Kevin Pino Tellez (10.) seine technischen Fähigkeiten unter Beweis und ließ Gladbachs Torwart Gianluca Berg nach einer Volleyabnahme aus mehr als 20 Metern keine Abwehrmöglichkeit. Mit dieser beruhigenden 2:0 Führung ging es für beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang erwischte erneut die in rot und weiss gekleidete Heimmannschaft den besseren Start. Nach einem zielgenauen Zuspiel von Pino Tellez bezwang Konstantinos Koukladas Gladbachs Torhüter mit einem Heber zur 3:0 Führung. Bergisch Gladbach wirkte geschockt auf den frühen Gegentreffer in der zweiten Halbzeit und ließ RWE in der Folgezeit wie befreit aufspielen. Nach rund einer Stunde erhöhten Oguz Ayan (52. / 62.) und erneut Koukladas (59.) auf 6:0. 

Während unsere Junioren den Spaß am Spiel wiederfanden und den Ball mit herrlichen Stafetten durch die eigenen Reihen spielten, ließen die Gäste den Kopf hängen und lieferten bis zum Schlusspfiff der Partie keine Gegenwehr mehr. Allen voran agierte RWE-Stürmer Koukladas. In der 67. Minute umkurvte er Berg im Tor der Gladbacher und schob den Ball siegessicher zum 7:0 über die Linie. Sekunden später ließ er das Netz ein viertes Mal zappeln und sorgte damit für einen hochverdienten 8:0 Endstand (68.).

Einen zufriedenen Eindruck machte auch RWE-Trainer Marco Rudnik, der froh war, endlich mal wieder ein Spiel ohne Spannung von der Trainerbank aus begutachten zu können: „Nach diesem Sieg bin ich zunächst einmal erleichtert. Wir haben solange auf einen Sieg gewartet und sind dadurch in der Tabelle nach unten gerutscht. Dennoch haben wir nie an unseren Qualitäten gezweifelt und sind glücklich uns mit einem guten Spiel und auch in der Höhe verdienten Sieg belohnt zu haben.“

Am kommenden Samstag, 5. Mai, heißt der Gegner im Niederrheinpokal-Halbfinale Borussia Mönchengladbach. Der Anstoß der Partie erfolgt um 11.00 Uhr auf dem Nebenplatz 2 am Borussia-Park in der Hennes-Weisweiler-Allee. 

Tore: 1:0 Ribene Nguanguata (4.), Kevin Pino Tellez (10.), 3:0/ 5:0/ 7:0/ 8:0 Konstantinos Koukladas (43 ./ 59. / 67. / 68.), 4:0/ 6:0 Oguz Ayan (59. / 62.)

RWE U17: Azmir Alisic, Phil Spillmann, Konstantinos Koukladas, Ribene Nguanguata, Oliver Steurer, Maksymilian Ilias, Tim Wellers, Dietrich Liskunov, Kevin Pino Tellez (68. Orhan Dombayci), Oguz Ayan, Kai Nakowitsch