21. Dezember 2012

Mitarbeiter der STEAG-Fernwärme spenden für Essener Chancen e.V.

Bei ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der STEAG Fernwärme GmbH erneut für einen sozialen Zweck gesammelt. Insgesamt wurden von den rund 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 741,20 EUR gespendet.

Die Geschäftführung der STEAG Fernwärme GmbH hat diesen Betrag auf 1.000,- EUR aufgerundet. Unterstützt wird in diesem Jahr Essener Chancen e.V. Die Spende wurde in dieser Woche symbolisch von den Geschäftsführern der STEAG Fernwärme GmbH, Udo Wichert und Markus Manderfeld, an den Initiator Dr. Michael Welling übergeben.

Ziel des Vereins, der auf Initiative des Fußballvereins Rot-Weiss Essen e.V. und unter der Schirmherrschaft der Stadt Essen als Plattform für gelebtes soziales Engagement gegründet wurde, ist es, Kindern und Jugendlichen aller sozialen und kulturellen Schichten neue Chancen in Schule, Bildung, Ausbildung und Beruf zu ermöglichen und so zugleich auch einen wichtigen Beitrag zur Integration zu leisten.

„Die Fürsprache und das Engagement von Fans und Bürgern der Stadt Essen überwältigt uns immer wieder aufs Neue. Dass die Mitarbeiter der STEAG Fernwärme in diesem Jahr für die Essener Chancen gesammelt haben, freut uns besonders. Wir werden mit diesem Geld die begonnene Arbeit fortsetzen und uns weiter für Kinder und Jugendliche in Essen engagieren, um ihnen so Chancen für ihr Leben zu ermöglichen. Die Mitarbeiter von STEAG Fernwärme haben dazu einen wichtigen Beitrag geleistet!“ freut sich Dr. Michael Welling, Vorstandsvorsitzender von Essener Chancen e.V.

Udo Wichert, Geschäftsführer STEAG Fernwärme, betont: „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie die Geschäftsführung des Unternehmens sind sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst.“ Markus Manderfeld ergänzt: “STEAG Fernwärme ist seit mehr als 50 Jahren Partner der Region. Mit der Unterstützung der ‚Essener Chancen’ wollen wir einen eigenen Beitrag erbringen, um bedürftigen Kindern und Jugendlichen in Essen zu helfen".