14. Januar 2013

Tacken 2013: Willi Lippens erhält Ehrenpreis – Marketing-Club Essen ehrt Fußball-Legende als „Kopf des Jahres“

Der ehemalige Fußball-Profi Willi Lippens wird den Ehrenpreis „Kopf des Jahres“ erhalten. Der Marketing-Club Essen e.V. verleiht der „Rot-Weiss-Legende“ diese Auszeichnung bei einer festlichen Gala am Montag, den 11. März 2013 im GOP-Theater. Im Rahmen der Veranstaltung vergibt der Club außerdem seinen Marketing-Preis „Tacken“ für Unternehmen aus Essen, Oberhausen, Bottrop, Mülheim, Gladbeck und Gelsenkirchen, die im Jahr 2012 eine exzellente Marketing-Leistung erbracht haben.

Willi Lippens ist der  „Kopf des Jahres“ 2012. Die Auszeichnung richtet sich an Menschen, die sich in besonderer Weise für Essen und die Region stark machen und ihr ein Gesicht verleihen. Marketing Club-Präsident Rainer Koch würdigt Lippens als eine unverwechselbare Marke Mensch, die auch 30 Jahre nach dem Ende der aktiven Fußballlaufbahn nichts von Ihrer Strahlkraft verloren habe. „Willi Lippens ist einer der sympathischsten Botschafter der Stadt Essen und des Ruhrgebiets“, sagt Koch.

Lippens engagiert sich seit Jahren für seinen RWE. In 2012 half er dem Verein mit der Aktion „Willi will wetten“ Mitglieder zu werben. Bei Promotion-Aktionen wurden eine Ente als Stoffpuppe und als Auto eingesetzt. Lippens zeigte sich in Filmen, Interviews, im Stadion und auf Veranstaltungen. Und das mit Erfolg: Rot-Weiss Essen gelang es, die Mitgliederzahl auf weit über 4.000 zu steigern. Marketing-Club Geschäftsführer Richard Röhrhoff: „Das war ein ganz außergewöhnliches, ehrenamtliches Engagement. Lippens ist für Rot-Weiss Essen Symbol einer erfolgreichen Vergangenheit und gleichzeitig Hoffnungsträger für zukünftige Erfolge im Profifußball.“

Der 68-Jährige Lippens kam 1965 vom VfB Kleve als Fußballer ins Revier und spielte sich schnell in die Herzen der Fans. Sein unnachahmlicher Laufstil brachte ihm schnell den Spitznamen „Ente“ ein, der bis heute sein Spitzname und Markenzeichen ist. Bis 1976 erzielte der Linksaußen in 372 Spielen für Rot-Weiss Essen 186 Tore. Nach Stationen bei Borussia Dortmund und Dallas Tornado kam die „Ente“ [DER Ente?]1979 für weitere zwei Jahre an die Hafenstraße und es gelang ihm erneut in 67 Spielen 23 Tore zu schießen. Seine Fußballer-Karriere klang ein Jahr später mit nur zwei Einsätzen bei Rot-Weiß Oberhausen aus.