18. Januar 2013

RWE bis Sonntag im Trainingslager

Um Punkt 9.30 Uhr wurden die letzten Taschen und Koffer verstaut, zwei Minuten später starteten die Rot-Weissen in Richtung Kamen. Dort wird sich die 1.Mannschaft des RWE bis Sonntag in der Sportschule Kaiserau intensiv auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten.

Während die Bundesligisten reihenweise das Land verlassen, um sich in südlicheren Gefilden auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten, zieht es unsere Rot-Weissen in die Sportschule Kaiserau, regelmäßige Herberge der deutschen Nationalmannschaft sowie zahlreicher Bundesligisten.

„So ein Trainingslager bietet die Möglichkeit noch intensiver zu arbeiten. Das sind drei Tage, an denen die Jungs sich vollkommen auf das Training konzentrieren können, ohne Ablenkungen von außen“, so der rot-weisse Übungsleiter Waldemar Wrobel.

Bei der vielen Trainingsarbeit bietet das Testspiel gegen Arminia Bielefeld eine gute Abwechslung. Am Samstag trifft der RWE auf den Drittligisten, der in dieser Spielzeit am Tor zur zweiten Liga kratzt. Nach FSV Mainz 05 trifft RWE also im zweiten Testspiel der Vorbereitung gleich auf den nächsten Hochkaräter, dabei war eigentlich unter der Woche noch ein weiterer Test vorgesehen. Das Vorbereitungsspiel gegen den Oberligisten VfR Krefeld-Fischeln musste aufgrund der schlechten Wetterlage ausfallen. „Das ist sehr ärgerlich. Das sind Dinge, die niemand beeinflussen kann, aber die Testspiele sind natürlich  fest eingeplant. Wenn dann Tests ausfallen, müssen wir auch unsere Trainingspläne umstellen“, so Wrobel über den Spielausfall.

Die Partie in Bielefeld soll jedenfalls auch von Bielefelder Seite unbedingt stattfinden. Anstoß des Testspiels ist am morgigen Samstag um14.00 Uhr in der SchücoArena.