10. Mai 2013

wegamed wird „Kulturgutschützer“ von Rot-Weiss Essen

Ab der Saison 2013/2014 wird das in Essen ansässige Unternehmen wegamed zum Kreis der „Kulturgutschützer“ hinzustoßen. Rot-Weiss Essen freut sich mit der wegamed GmbH einen neuen Business Partner für die nächste Spielzeit begrüßen zu dürfen.

Dr. Michael Welling, Vorstandsvorsitzender von Rot-Weiss Essen, zeigte sich hocherfreut über die neue Partnerschaft: „Wir sind sehr glücklich darüber mit der wegamed GmbH ein weiteres renommiertes Essener Unternehmen als Partner für unseren Verein gewinnen zu können. Gerade die vielen Partnerschaften im Essener Stadtgebiet zeigen uns, dass Stadt und Verein einfach zusammenhalten.“

„Bei Rot-Weiss Essen wächst nachhaltig wieder etwas heran. Wir freuen uns daher sehr, diese Entwicklung ab der nächsten Saison als Partner und „Kulturgutschützer“ näher begleiten zu dürfen“, erklärt wegamed Geschäftsführer Peter Mölleney.

Die wegamed GmbH blickt auf über 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Diagnose und Therapiegeräte für die Praxis zurück. Das Essener Unternehmen geht seit jeher die Wege ganzheitlicher Medizin und richtet seine Philosophie dabei auf die Synthese aus Heilkunde und modernster Medizintechnologie. Dank eines Vertriebsnetzes in 25 Ländern, sowie Service, Wartung und Reparatur durch eigene Techniker, ist wegamed ein stets verlässlicher Partner von mehr als 8.000 Medizinern, Therapeuten und Gesundheits-einrichtungen in ganz Europa.

Mehr Informationen zu Produkten der wegamed GmbH findet ihr unter www.wegamed.de.