20. Juni 2013

Essener Firmenlauf: Rot-Weiss schwitzt für Don Bosco

Laufend helfen: Das war das Motto für acht Starter der RWE-Geschäftsstelle beim gestrigen Essener Firmenlauf. Bei höllischen Temperaturen wurden die 5,1 Kilometer verdammt lang, doch am Ende landete das Team von der Hafenstraße ebenso verschwitzt wie zufrieden im Ziel auf der Turmwiese im Grugapark.

Sportlich musste sich der Traditionsverein nicht verstecken: Nachwuchskoordinator Andreas Winkler lief mit einer Traumzeit von 21 Minuten und 51 Sekunden sogar in der Spitzengruppe mit. RWE-Geschäftsführer Dr. Michael Welling war angetan von der mannschaftlichen Gesamtleistung: „Wir haben Rot-Weiss Essen grandios präsentiert und auch nach dem Lauf für gute Stimmung gesorgt. Noch stärker allerdings zeigten sich mal wieder unsere rot-weissen Fans, die für Essener Chancen und den Don-Bosco-Boxclub bisher unglaubliche 2.459,77 Euro gespendet haben. Vielen Dank für dieses soziale Engagement!“

Auch Anstifter Freddy Fischer war mit der Veranstaltung zufrieden und geht konkret auf das Boxprojekt ein: „Im Don-Bosco-Boxclub werden Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl durch gezielte Übungen und durch die Einhaltung von Regeln und Grenzen gestärkt. Boxtraining baut Aggressionen ab und zeigt Wege auf, mit Konfliktsituationen kontrolliert umzugehen. Toll, dass wir das Angebot nun ausweiten können.“
Insgesamt haben Freddy-Fischer-Stiftung und Essener Chancen über die Internetseite www.laufendhelfen-essen.de rund 21.000 Euro für die Borbecker Jugendlichen gesammelt. Stand heute, noch ist die Seite geschaltet und weitere Spenden sind möglich.

Zur Spendenseite www.laufendhelfen-essen.de