22. Juni 2013

Konstantin Fring wird Rot-Weisser

Rot-Weiss Essen darf pünktlich zum Trainingsauftakt am heutigen Sonntag, 23. Juni, einen weiteren Neuzugang begrüßen. Von der Drittliga-Reserve des Vizemeisters Borussia Dortmund wechselt Konstantin Fring nach Essen. Der 23-jährige zentrale Mittelfeldspieler, der auch auf der rechten Verteidigerposition eingesetzt werden kann, erhält bei den Rot-Weissen einen Einjahresvertrag inklusive einer Option zur Verlängerung der Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2015.

Nach der fußballerischen Ausbildung in der Jugend und U23 des FSV Mainz 05, wo er unter anderem unter Thomas Tuchel trainierte, wechselte Konstantin Fring 2011 nach Dortmund. Dort stieg er im ersten Jahr mit seiner Mannschaft in die 3. Liga auf. In der abgelaufenen Spielzeit trug der Defensiv-Allrounder mit 19 Einsätzen für den BVB zum Klassenhalt in der dritthöchsten Spielklasse bei.

„Mit Konstantin Fring haben wir noch einen zweikampfstarken Spieler verpflichten können, der genau in unser Konzept passt und in Mainz sowie beim BVB zuletzt eine sehr gute Ausbildung genossen hat. Wir sind dementsprechend überzeugt, dass Konstantin uns in der kommenden Saison weiter verstärken wird“, so Team-Manager Damian Jamro.

Fring ist nach Marcel Platzek (Borussia Mönchengladbach U23), Tim Hermes (SC Wiedenbrück), Christian Knappmann (Borussia Dortmund U23), Christoph Sauter (Karlsruher SC), Benjamin Wingerter (SF Lotte) und Lucas Arenz (eigene U19) der bereits siebte Neuzugang des Regionalligisten.