27. Juni 2013

BARMER GEK unterstützt rot-weissen Nachwuchs

Rot-Weiss Essen freut sich zum Saisonwechsel über einen neuen „Breilmanns Wiese Partner“. Die BARMER GEK – mit rund 8,7 Millionen Versicherten Deutschlands größte Krankenkasse – arbeitet in der Saison 2013/14 mit dem Traditionsverein von der Hafenstraße zusammen. Gemeinsames Ziel der Kooperation ist es, Kinder und Jugendliche – aber auch deren Eltern – zu einem aktiven Lebensstil zu motivieren und ihnen auf diese Weise zu einem gesünderen Leben zu verhelfen.

"Wir freuen uns sehr, mit der BARMER GEK einen neuen Breilmanns Wiese Partner in unseren Reihen begrüßen zu dürfen. Wir sind davon überzeugt, dass die Symbiose von Krankenkasse und Fußballverein passt und wir gemeinsam den Gesundheitsgedanken in ein sport- und insbesondere fußballbegeistertes Umfeld tragen, um die Menschen in unserer Region zu mehr Bewegung und einer gesünderen Lebensweise zu motivieren“, so RWE-Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Welling über die neue Partnerschaft.

Als Breilmanns Wiese Partner (Partner der Jugend) wird die BARMER GEK zukünftig insbesondere rund um das RWE-Nachwuchszentrum an der Seumannstraße präsent sein. Zudem dürfen sich alle Rot-Weissen auf gemeinsam realisierte Aktionen im Rahmen von Veranstaltungen der Jugendabteilung des Vereins freuen.

Für die BARMER GEK arbeiten rund 15.000 Gesundheitsexperten an 800 Standorten. Heute bildet die BARMER GEK ein verlässliches Gesundheitsnetz für rund 8,7 Millionen Versicherte und ist damit Deutschlands größte Krankenkasse. Etwa jeder neunte Bundesbürger ist somit bei dem Branchenprimus versichert. Die Barmer GEK bietet jedem Versicherten einen vollständigen Schutz, von der Vorsorge über Behandlungen bis zur Nachsorge und Pflege. Zusätzlich sind zahlreiche Extra-Leistungen inklusive – weit mehr, als vom Gesetzgeber gefordert. Zu den Schwerpunkten der „Gesundheitsexperten“ gehören Leistungen für Familien, die Zahngesundheit, Vorsorge und Früherkennung, Pflege und andere Themen. Weitere Informationen zum Leistungs- und Angebotsportfolio der BARMER GEK gibt es unter www.barmer-gek.de.