10. Juli 2013

Rot-weisse Gäste beim Sommerfest am Storp 9

Maik Rodenberg, Kevin Pires-Rodrigues und die Kampfente Willi sorgten am vergangenen Wochenende für rot-weissen Glanz beim Sommerfest des Hauses für Bildung und Kultur. Während die beiden Regionalligakicker Autogrammwünsche erfüllten und für Fotos bereitstanden machte Kampfente Willi am Storp 9 einmal mehr auf ihre eigene Art Stimmung.

Ganz im Sinne des Saisonmottos „ESSEN: Meine Stadt = Rot-Weiss“ begaben sich die drei Rot-Weissen in den Essener Südosten. Dort trafen sie auf zahlreiche Kinder und Jugendliche, die bei blauem Himmel und Temperaturen von knapp 30 Grad das Sommerfest des Hauses für Bildung und Kultur feierten. Die Einrichtung dient als zentrale Anlaufstelle für die Menschen im Südosten und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Systemschwächen in der Essener Region auszugleichen.

Besonders beliebt unter den Besuchern des Sommerfests waren Autogramme und Fotos von Maik Rodenberg und Kevin Pires-Rodrigues. Die beiden RWE-Spieler zeigten ihr Können außerdem an der Torwand und standen den zahlreichen Junior-Fußballexperten Rede und Antwort. Währenddessen unterhielt die rot-weisse Kampfente Willi die Kinder gewohnt frech und sorgte besonders unter den jüngeren Besuchern für Erheiterung.