21. August 2013

Vorwort zum Heimspiel gegen Alemannia Aachen

Liebe Fans von RWE, Mitglieder und Gäste!

Zugegeben: Den Saisonstart in der Regionalliga West hatten wir uns alle ganz anders vorgestellt. Ein Punkt aus den ersten drei Spielen ist für unsere Ansprüche und für das Können unserer Mannschaft sicher zu wenig. Auch wenn mit etwas Glück deutlich mehr Zähler hätten herausspringen können, so können wir speziell mit den Leistungen, die in einigen Phase der drei Spiele gezeigt wurden, nicht zufrieden sein. Das alles analysieren wir wie immer sehr intensiv und kritisch. Und wir werden wie immer unsere Schlüsse daraus ziehen. Denn eines ist für mich nach wie vor klar: Wir haben die Qualität unserer Mannschaft durch die Neuverpflichtungen gesteigert. Und ich bin deshalb auch überzeugt davon, dass wir alle das schon bald auf dem Platz sehen werden.
 
Mit Blick auf die Ergebnisse und die Leistungen darf auch selbstverständlich jeder, dem RWE am Herzen liegt, Kritik äußern. Dass aber nach nur drei absolvierten Partien plötzlich alles in Frage gestellt wird, was wir über Jahre gemeinsam aufgebaut haben, und dass einzelne Personen – sei es nun Trainer, Torwart, Linksaußen oder Zeugwart – zu Sündenböcken gemacht und dabei noch Grenzen überschritten werden, ist für mich schlicht inakzeptabel. Wir gewinnen gemeinsam und wir verlieren gemeinsam! Wer meint, sich schon beim ersten Fehlpass gegen die Mannschaft stellen zu müssen, der stellt sich letztlich auch gegen seinen Verein!
 
In den 90 Minuten heute vor einer zweitligareifen Kulisse gegen Alemannia Aachen gilt es, auf und neben dem Platz alles für den Erfolg unserer Mannschaft zu geben. Wenn es dann erneut nicht reichen sollte, gibt es nach dem Spiel noch ausreichend Zeit und Gelegenheit, um seinen Unmut lautstark oder durch Pfiffe deutlich zu machen.
 
Bis dahin aber zählt gegen die gut gestartete Alemannia nur die Unterstützung unserer Jungs, wie es die übergroße Mehrheit unserer Fans seit Jahr und Tag auch in schlechten Phasen stets praktiziert.
 
Ihr
Dr. Michael Welling
Vorstandsvorsitzender