4. September 2013

Rot-weisser „Tag des Fußballs“ im Hauptbahnhof Essen

Am morgigen Donnerstag, den 5. September 2013, veranstaltet der Einkaufsbahnhof im Hauptbahnhof Essen zusammen mit Rot-Weiss Essen den „Tag des Fußballs“. Von 11.00 bis 18.00 Uhr dreht sich an diesem Tag im Hauptbahnhof Essen alles um den Fußball und die Spieler von Rot-Weiss Essen. Auf die Passanten warten spannende Duelle mit den RWE-Spielern und diverse Aktionen, die zugunsten des Fördervereins „Essener Chancen e.V.“ veranstaltet werden.

Nach den Umbaumaßnahmen am Hauptbahnhof Essen, größter Anlaufpunkt der Stadt, erstrahlt dieser mit den zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten in neuem Glanz und bietet somit eine perfekte Bühne für den rot-weissen Traditionsverein aus Essen. Diese wird am 5. September 2013 im Zeitraum von 11.00 bis 18.00 Uhr für die Kicker von Rot-Weiss Essen auch aufgebaut.
Auf der Aktionsfläche in der Einkaufspassage des Hauptbahnhofs Essen findet an diesem Tag auf einer Bühne die Event-Aktion "Einer gegen den Fußballstar von Rot-Weiss Essen" statt. Dabei können die zahlreichen Passanten, die tagtäglich den Hauptbahnhof nutzen, in einem Geschicklichkeitsspiel namens "Fußballkegeln" gegen die Spieler von Waldemar Wrobel antreten.

Dazu forden Heppke & Co. die Bahnhofsbesucher aus gutem Grund heraus, denn die Aktion läuft zugunsten der "Essener Chancen e.V.", einer sozialen Initiative des Fußballvereins Rot-Weiss Essen. Sollten die Fußballspieler von Rot-Weiss gegen die Passanten im "Fußballkegeln" gewinnen, spendet der Einkaufsbahnhof Essen jedes Mal 50 Euro an den gemeinnützigen Verein der Essener Chancen. Gewinnt der Bahnhofspassant, erhält dieser 50 Bahnhofsmark und kann für 25 Euro direkt in den Geschäften des Hauptbahnhofs Essen einkaufen. Die Spendensumme für die Essener Chancen wird noch am selben Abend zusammen mit den RWE-Spielern feierlich überreicht.

Moderiert wird der Fußballtag im Hauptbahnhof von Essenes bekanntem Fußballreporter Uwe Loch. Weitere Aktionen sind unter anderem das "Ball-Riding" und die Autogrammstunde von vier rot-weissen Regionalligakickern als Höhepunkt.