16. Oktober 2013

„Moral und Zusammenhalt sind überragend!“

Daniel Farke, Trainer unseres kommenden Gastes SV Lippstadt 08, setzt im Abstiegskampf auch auf den Teamgeist.

Seit über vier Jahren leitet Daniel Farke die sportlichen Geschicke des Aufsteigers SV Lippstadt 08, der am kommenden Samstag ab 14 Uhr an der Hafenstraße zu Gast ist. In dieser Zeit gelangen dem SVL zwei Aufstiege. Nun mischt die Mannschaft erstmals in der Regionalliga mit. Farke zeigt sich trotz des durchwachsenen Starts mit neun Punkten aus den ersten elf Saisonspielen nicht unzufrieden. „Wir waren in jeder Partie konkurrenzfähig“, so der 36-Jährige, der aktuell die Ausbildung zum Fußball-Lehrer absolviert. Wir sprachen vor der Partie mit Daniel Farke.

Am vergangenen Wochenende war in der Regionalliga spielfrei. Wie haben Sie die Zeit mit Ihrer Mannschaft genutzt, Daniel Farke?
Zum einen haben wir uns in der zweiten Runde des Verbandspokals beim Westfalenligisten 1. FC Kaan-Marienborn 5:1 durchgesetzt, zum anderen konnten wir kurzfristig eine Testpartie gegen Arminia Bielefeld absolvieren. Mit der Leistung beim 2:3 gegen den Zweitligisten war ich zufrieden. Bei einem noch konsequenteren Auftritt wäre für uns sogar ein Unentschieden gegen die Arminia drin gewesen.

Nach einem ordentlichen Saisonstart ist Ihre Mannschaft zuletzt ein wenig ins Straucheln gekommen. Woran haperte es?
Die Leistungen waren in allen Partien sehr ordentlich. Wenn ich meinen Spielern überhaupt einen Vorwurf machen kann, dann ist es, dass wir manchmal zu viel riskiert und dadurch einige Punkte liegen gelassen haben. Auch unsere Chancenauswertung ist verbesserungswürdig. Wir haben als Aufsteiger in den ersten Monaten schon viel Lehrgeld gezahlt.

Im heimischen Stadion am Waldschlösschen spielt der SVL meist vor knapp 1.500 Zuschauern. In Essen sind es im Schnitt fast 9000. Wie sehr hat die Kulisse Einfluss auf Ihre Mannschaft?
Natürlich gibt es den einen oder anderen Spieler aus meiner Mannschaft, der zum ersten Mal vor einer solchen Kulisse spielt. Ich glaube aber nicht, dass sich das negativ auf unsere Leistung auswirken wird.

Das gesamte Interview mit Gästetrainer Daniel Farke findet ihr in der kommenden Ausgabe der kurzen fuffzehn zum Heimspiel gegen den SV Lippstadt.