22. Januar 2014

MOHAG gibt mit Rot-Weiss Essen Gas

Mit der MOHAG Motorwagen-Handelsgesellschaft mbH freut sich Rot-Weiss Essen zum Rückrundenstart über einen neuen starken Kooperationspartner.

Die Autohandelsgruppe aus dem Ruhrgebiet (u.a. im Essener Nordviertel angesiedelt) steigt ab sofort als offizieller „Kulturgutschützer“ (Business Partner) beim Essener Traditionsverein ein und wird in diesem Rahmen unter anderem im rot-weissen Stadionmagazin „kurze fuffzehn“ sowie mit einer Sequenz auf der LED-Bande im Stadion Essen zu den Heimspielen der Regionalligamannschaft in Erscheinung treten.

„Mit MOHAG begrüßen wir einen neuen Partner bei uns, der hervorragend zu unserem Verein passt. Beide identifizieren sich stark mit ihrer Region und sind stets bestrebt, sich in allen Bereichen kontinuierlich zu verbessern und in Essen weiter zu etablieren, so Dr. Michael Welling, Vorstandsvorsitzender von Rot-Weiss Essen.

Die MOHAG Motorwagen-Handelsgesellschaft mbH ist eine der führenden Autohandelsgruppen im  Ruhrgebiet mit jeweils 2 Filialen in Gelsenkirchen und Recklinghausen sowie jeweils einer Filiale in Essen, Datteln und Dorsten. Die MOHAG vertritt die  Marken Ford, Volvo und Opel. Zur Unternehmensgruppe gehören ein Teilegroßhandelsunternehmen (AVZ GmbH), die REGEDA Leasing GmbH und der MOHAG Versicherungsdienst. 

MOHAG – wir bewegen die Region – ein Slogan der verpflichtet. Mit einer Ausbildungsbildungsquote von fast 15 % nimmt die MOHAG im Vergleich zu vielen Branchen einen Spitzenplatz ein. Viele kleine Engagements im sozialen Bereich, Vereinen und im Breitensport zeigen die Identifikation mit der Region. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter, Andreas Wellner und Klaus Burdenski stehen für Solidität und Kontinuität ihres Unternehmens.