23. Februar 2014

Viele Tore auf Breilmanns Wiese

U23: 3:3 – 6 Tore für eine Hallelujah. U19: Unzufrieden trotz 2:2-Remis gegen Borussia Dortmund. U17 verliert unglücklich in Köln.

U23: Rot-Weiss Essen II – SV Sonsbeck 3:3
Einen 0:2-Rückstand aufgeholt, die Kontrolle übernommen, aber am Ende leider nur einen Punkt einkassiert: "Die frühen Gegentreffer haben uns kalt erwischt", musste Dirk Helmig konstatieren. Doch der RWE-Nachwuchs hat Moral gezeigt: "Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Wir sind aufgestanden und haben eindrucksvoll unterstrichen, dass wir die Partie noch gewinnen wollten." Am Ende reichte es zumindest zum 3:3 Unentschieden. Die rot-weissen Tore schossen Alexander Schlüter (18.), Samuel-Marian Limbasan in der 33. Minute und Zakarias Elouriachi nach 63 Zeigerumdrehungen.

Alle Tore in der Übersicht: Hier geht’s zum Live-Ticker.
U19: RWE – BVB U19 2:2 (2:1)

Rot-Weiss Essen hat einen Sieg am 17. Spieltag in der Staffel West der A-Junioren-Bundesliga knapp verpasst. Die Essener trennten sich 2:2 (1:1) von Borussia Dortmund. Dabei hatten die Rot-Weissen nach den Toren von Jan-Niklas Haffke (23., Foulelfmeter im Nachschuss) lange 2:1 geführt. Doch Dortmunds Mitsuru Maruoka (90.+3) verhinderte eine große Überraschung. Zuvor hatte Nick Weber (8.) den BVB früh in Führung gebracht. Borussia-Spieler Burak Camoglu (71.) kassierte wegen groben Foulspiels die Rote Karte. Dank des Punktgewinns verließ RWE die Abstiegszone. Dortmund musste sich nach fünf Siegen in Serie
erstmals wieder mit einem Remis zufrieden geben. U19-Coach Marco Rudnik war am Ende zunächst unzufrieden: "Nach dem Rückstand durch Konter haben wir den Gegner phasenweise einschnüren können und sind verdient in Führung gegangen. Da wir aber fahrlässig mit unseren Chancen umgegangen sind blieb es nur bei einer 2:1 Führung. In der 94. Spielminute gab es den letztlich unverdienten Ausgleich der Dortmunder per Freistoß. Fazit: Eine gefühlte Niederlage, zwei Punkte verschenkt."

U17: 1. FC Köln – RWE 1:0 (0:0)
Der 1. FC Köln bleibt nach der Winterpause auf Erfolgskurs. Gegen Rot-Weiss Essen setzten sich die "Geißböcke" 1:0 (0:0) durch und gewannen damit auch ihr drittes Restrundenspiel mit dem knappsten aller Ergebnisse. Beyhan Ametov (49.) sorgte für den Treffer des Tages. Die Essener gingen erstmals seit vier Partien wieder leer aus. Rot-Weiss-Trainer Jürgen Lucas bilanziert: "Eine unglückliche Niederlage für uns. Gerade in der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft haben es trotz dreier Großchancen  nicht geschafft in Führung zu gehen. Das Gegentor fiel nach einer Ecke. Unterm Strich bleibt festzuhalten, dass meine Mannschaft  ein mehr als ordentliches Spiel gezeigt hat." Eine Problem  allerdings mahnt Lucas an: "Wir müssen vor dem gegnerischen Tor viel entschlossener werden."

U16: RWE U16 – SV Straelen U17 0:1

Wie in der Vorwoche musste sich die rot-weisse U16 mit 0:1 geschlagen geben. Das einzige Tor erzielten die Gäste per Abstauber bereits in der 4. Spielminute nach einem Freistoß. "Sehr ärgerlich, da wir die Vermeidung von Standardsituationen aufgrund der körperlichen Unterlegenheit gezielt angesprochen haben. Aus dem Spiel heraus ließen wir den Gegner kaum zur Entfaltung ab dem Mittelfeld kommen, jedoch war die Schwachstelle wie in den vergangenen zwei Wochen die offensive Leistung", fasst der rot-weisse Co Oliver Schumbera kritisch zusammen. "Insgesamt haben zu wenig Spieler ihre normale Leistung gezeigt. Die fehlende Kreativität, Durchschlagskraft und Einsatzbereitschaft in den Zweikämpfen muss uns zu denken geben."

U13: Rot-Weiss Essen – 1.FC Bocholt 3:1 (2:0)
"Starke erste Halbzeit der U13 mit vielen Torchancen jedoch mit einer schlechten Chancenverwertung. Die zweite Halbzeit wurde einem begründeten Platzverweis nur noch zu zehnt", fasst das Trainer-Gespann Babi Lusaka und Burak Gökmen zusammen.

U12: RWE – Wattenscheid 09 2:4
Die U12 hat ihr Spiel gegen Wattenscheid 09 2:4 verloren. "Die Leistung war weit weg von dem, was die Jungs normalerweise zu leisten im Stande sind", resümierte Enrico Schleinitz kopfschüttelnd.

U11: Borussia Mönchengladbach : Rot-Weiss Essen 1:1

U10 brilliert beim Blitzturnier in Doetinchem (NL)
De Graafschap – RWE U10 1:4
RWE U10 – FC Utrecht 4:0
Marcel Poelmann berichtet nur Gutes von seinen Jungs: "Auf technisch hohem Niveau konnte die U10 beide Vergleiche nach einer engagierten Leistung verdient gewinnen."
 
RWE U10 – RW Oberhausen 7-0
Das Spiel gegen RWO gewann die U10 nach einer durchwachsenen Leistung. "Am Ende fehlte die Leidenschaft, um das Spiel noch deutlicher zu gewinnen", fand Poelmann in diesem Vergleich nicht nur Lob in der Bewertung seines Teams.