7. März 2014

RWE gegen Uerdinger Abstiegskämpfer

Weniger das Ergebnis als vielmehr die Leistung der Rot-Weissen gab am vergangenen Samstag Grund zur Freude. Viele gute Chancen erspielte sich RWE im Duell mit dem Revierrivalen RWO, konnte diese aber nicht zu einem Tor und damit zu drei rot-weissen Punkten verwerten.

Trotzdem überwiegt das Positive: „Wir haben eine gute Leistung angeboten, auf die wir weiter aufbauen können. Nach dem guten Düsseldorf-Spiel mussten wir gegen Aachen einen schmerzhaften Rückschlag einstecken, auf den wir gegen RWO größtenteils eine ordentliche Reaktion gezeigt haben“, erklärt Waldemar Wrobel. Dementsprechend ist der rot-weisse Übungsleiter auch vor der kommenden Partie gegen den KFC Uerdingen guter Dinge, warnt aber gleichzeitig vor der individuellen Klasse des Gegners: „Die Einzelspieler des KFC sind besser, als es der derzeitige Tabellenstand aussagt.“

Abstiegskampf heißt das momentane Motto rund um die Grotenburg. Trotz des namhaften, teils erst- und zweitligaerprobten Kaders gelang es den Krefeldern in der laufenden Saison erst drei Mal, einen Spieltag oberhalb der Abstiegsränge abzuschließen. Dies könnte dem KFC bei einem Sieg am Samstag im Duell mit RWE und gleichzeitigen Niederlagen der Bochumer Zweitvertretung sowie des Mitaufsteigers aus Wattenscheid erneut gelingen. Insofern erwartet Waldemar Wrobel eine hochmotivierte Uerdinger Elf: „Es wird von der ersten Minute an ein emotionales Spiel – auf dem Platz und auf den Rängen. In der aktuellen Situation wird der KFC alles in die Waagschale werfen. Darauf müssen und werden wir vorbereitet sein.“

Dem defensiven Mittelfeld der Rot-Weissen kommt dabei eine besondere Rolle zu. „Wir müssen dort schnell in die Zweikämpfe kommen und die Räume dementsprechend eng halten um die Uerdinger Offensive nicht zur Entfaltung kommen lassen“, erklärt Wrobel.

Unterstützung könnte das rot-weisse Mittelfeld dann auch wieder von Konstantin Fring erhalten. Ebenso wie Maik Rodenberg und Christoph Sauter ist Fring nach langer Verletzungspause am Samstag wieder ein Kandidat für den Kader. Ausfallen wird hingegen Kevin Pires-Rodrigues, der nach seiner Tätlichkeit im Testspiel gegen die SpVg. Schonnebeck auch gegen Uerdingen pausieren muss.

Anstoß der Begegnung ist am Samstag um 14.00 Uhr im Uerdinger Grotenburg-Stadion.