2. Mai 2014

Mit Selbstvertrauen gegen die Sportfreunde

Drei Siege in Folge verbuchte die rot-weisse Elf zuletzt in der Regionalliga West und würde diese Serie am heutigen Freitag gerne ausbauen. Allerdings haben die Rot-Weissen mit den Sportfreunden aus Lotte in der ConnectM-Arena einen besonders dicken Brocken vor der Brust.

Es müsste schon eine ganze Menge zusammenkommen, damit die Sportfreunde ein zweites Mal in Folge in der Aufstiegsrunde zur 3. Liga landen. Neun Punkte sind für den Meister der vergangenen Saison noch zu vergeben – sieben Punkte beträgt der Rückstand auf den derzeitigen Tabellenführer Fortuna Köln. Für die erneute Meisterschaft müsste man auf einen Ausrutscher der Fortuna hoffen und gleichzeitig die eigenen Spiele gewinnen – auch die anstehende Begegnung gegen RWE.

„Lotte hat enorme Qualität und Erfahrung. Wir werden uns schon sehr strecken müssen, um dort etwas mitzunehmen“, weiß auch RWE-Chef-Trainer Marc Fascher, der seine Elf aber keineswegs hoffnungslos unterlegen sieht. Eine gehörige Portion Selbstvertrauen haben sich die Rot-Weissen durch die drei Siege in Folge erarbeitet, auch wenn der Übungsleiter die Erfolge nicht überbewerten will: „Die Siege waren wichtig, um das nötige Vertrauen ins eigene Spiel wiederzuerlangen. Wichtiger als das Ergebnis ist mir aber, dass die Mannschaft Fortschritte macht. Die habe ich in den letzten Partien gesehen und die erwarte ich auch in den ausstehenden Saisonspielen.“

Die Ausrede „es gehe um nichts mehr“ lässt Fascher nicht gelten: „Wir schenken definitiv nichts ab!“ Den einen oder anderen Tabellenplatz möchte man schließlich noch gutmachen, auch wenn der Gegner Sportfreunde Lotte heißt: „Natürlich ist Lotte ein dicker Brocken, aber wir gehen als Außenseiter ins Spiel und können dementsprechend frei aufspielen. Der Druck liegt bei den Sportfreunden.“

Nicht mit von der Partie gegen Lotte sind neben den Langzeitverletzten Cebio Soukou, Vincent Wagner und Konstantin Sawin auch Kai Nakowitsch (Patellasehnenprobleme) und Daniel Schwabke (Muskelbündelriss). Für Schwabke ist der Muskelbündelriss gleichbedeutend mit dem Saisonaus. 

Anstoß der Begegnung in der Lotter ConnectM-Arena ist am heutigen Freitag um 19.00 Uhr.