26. Mai 2014

Durchwachsener Saisonabschluss auf Breilmanns Wiese

U17 verliert im Derby gegen Duisburg. Einzig die U12 kann punkten.

U 17: Rote Karte und Derbyniederlage
Der MSV Duisburg gewann das Derby in der B-Junioren-Bundesliga West gegen die U17 von Rot-Weiss Essen 1:0 (1:0). Die Entscheidung fiel dabei schon in der Anfangsphase. RWE-Torhüter Moritz Nicolas sah wegen einer Notbremse die Rote Karte (9.), Matteo Viefhaus (12.) verwandelte den fälligen Strafstoß zum Siegtreffer der „Zebras“. Den möglichen Ausgleich vergab RWE-Torjäger Emre Kilav, der mit einem weiteren Foulelfmeter an MSV-Schlussmann Hendrik Zimmermann scheiterte (20.). Den Klassenerhalt haben die Essener bereits sicher.

U15: VFL Theesen : RWE 3:0 (1:0)
Die rot-weisse U15 verliert gegen den VfL Theesen, in der Höhe unverdient, mit 3:0.
In der ersten Halbzeit kamen die Rot-Weissen gegen einen sehr defensiv spielenden Gegner nicht richtig ins Spiel. In der 29. Minute ging Theesen dann durch einen individuellen Fehler 1:0 in Führung. In der Halbzeit zwei bestimmte RWE zwar das Spiel scheiterte aber entweder am überragenden Theesener Torwart oder am Pfosten. In der größten Drangphase des RWE erzielte Theesen leider das 2:0 per Elfmeter. Rot-Weiss stellte dann auf eine Dreierkette um, um noch offensiver zu werden. Theesen erzielte jedoch drei Minuten vor Schluss noch das 3:0. „Unterm Strich wäre wenigstens ein Unentschieden verdient gewesen“, resümiert Trainer Udo Platzer.

U14: RWE – Borussia M’gladbach 2:3 (0:2)
Nach einer verschlafenen Anfangsphase lag die rot-weisse U14 bereits neun Minuten nach Anpfiff 2:0 zurück. In Halbzeit zwei gelang es den Gastgeber zunächst durch einen Foulelfmeter auf 2:1 zu verkürzen, bevor sie nur eine Minute später das 3:1 kassierten. Zwar gelang es Rot-Weiss noch auf 2:3 aufzuschließen, für einen Punkt fehlte ihnen dann aber leider die Zeit.

U12: RWE – Fortuna Magdeburg 3:0 (1:0 ; 2:0)
Als Vorspiel der Regionalligapartie der ersten Mannschaft fand am Samstag die Partie RWE – Fortuna Magdeburg der U12 im Stadion Essen statt. Dementsprechend heiß waren natürlich die Jung-Rot-Weissen. Die weite Anreise steckte den Magdeburgern sichtlich in den Knochen, so dass sich RWE Chance um Chance erspielen konnte. In der zehnten Minute gingen die Gastgeber dann endlich verdient in Führung. Im zweiten Drittel wieder das gleiche Bild: In der 35. Spielminute war es dann auch wieder ein Rot-Weisser, der den ball im Tor der Gegner unterbringen konnte. Auch im dritten Drittel dominierte RWE das Spiel und bekam inzwischen auch lautstarke Unterstützung der Fans, die bereits das Stadion füllten. In der 45. Minute belohnten sich die heimischen Essener dann mit dem 3:0-Endstand.
„Die Jungs freuten sich im Anschluss an das Spiel, auch noch einen verdienten Sieg der 1. Mannschaft sehen zu können“, so Trainer Sebastian Hatting.

Andreas Winkler, Leiter Nachwuchsabteilung, schaut derweil schon in die Zukunft und bedankt sich bei anderen Vereinen für die Zusammenarbeit mit den rot-weissen Junioren-Teams. Als Anerkennung für die gute Talentförderung haben sich die Verantwortlichen von Breilmanns Wiese etwas ganz besonderes ausgedacht: "Wir haben insgesamt 27 Einladungen mit jeweils zwei Freikarten für das Meisterschaftsfinale gegen Siegen an die Trainer und Vereine verschickt, aus denen wir aktuell neue Spieler für unsere Teams der neuen Saison rekrutieren."