25. August 2014

Tim Treude schließt sich Rot-Weiss Essen an

Regionalligist Rot-Weiss Essen hat Tim Treude unter Vertrag genommen. Der 24-Jährige war seit Saisonbeginn vereinslos und ist daher kurzfristig für die Rot-Weissen spielberechtigt. Treude spielte zuletzt elf Jahre lang bei Borussia Dortmund und erhielt dort aus Altersgründen bei der U23 keinen neuen Vertrag mehr.

„Durch Tims persönliche Zukunftsplanung hat sich eine besondere Konstellation ergeben, die es möglich gemacht hat, uns nochmals mit einem vielseitigen und in Dortmund sehr gut ausgebildeten Spieler zu verstärken. Darüber hinaus verfügt er für sein Alter bereits über ausgeprägte Erfahrung in dritter und vierter Liga. Dass wir eine solche Personalie noch ohne wirtschaftliches Risiko realisieren konnten, verdeutlicht einmal mehr, welchen Stellenwert Rot-Weiss Essen auch bei Aktiven besitzt “, freut sich RWE-Sportvorstand Dr. Uwe Harttgen über das Zustandekommen des Transfers.

Cheftrainer Marc Fascher ergänzt: „Tim Treude ist ein flexibel einsetzbarer Spieler, der im defensiven und zentralen Mittelfeld zu Hause ist, in Dortmund aber zuletzt auch auf der rechten Außenverteidiger-Position ein wichtiger Bestandteil seiner Mannschaft war. Das macht ihn für mich als Trainer natürlich zu einem interessanten Taktikbaustein. Aber wir müssen Geduld haben bis er seinen Trainingsrückstand aus der Vorbereitung aufgeholt hat. Diese Zeit werden wir ihm geben und ihn behutsam an die Mannschaft heranführen.“

Treude wird bereits am Dienstag seinen Dienst für die Rot-Weissen antreten und im Rahmen eines Förderspiels gegen den FC Karnap 07/27 (Dienstag, 19.00 Uhr, Sportpark Lohwiese) zunächst noch mit einer Gastspielererlaubnis dem Kader angehören. 
„Bei Rot-Weiss Essen kann ich weiterhin Leistungsfußball in einem tollen Umfeld spielen und dies mit meinem Studium an der TU Dortmund ideal verbinden. Daher freue mich sehr auf die neue Herausforderung“, so Treude selbst über seine neue sportliche Heimat. Mitbringen wird er dorthin die Erfahrung von 57 Dritt- und 40 Viertliga-Spielen, bei denen dem Defensiv-Allrounder sechs Tore und ebenso viele Vorlagen gelangen.