8. Dezember 2014

Herzenswünsche on Tour – Rot-Weisse Visite im Elisabeth-Krankenhaus

Noch bis zum 10. Dezember kann man mit Essener Chancen Herzenswünsche erfüllen, die große Bescherung an der Hafenstraße steigt eine Woche später. Baumstandorte finden sich im ganzen Stadtgebiet, am 28. November stattete Rot-Weiss Essen dem Elisabeth-Krankenhaus einen Besuch ab.

Auch in diesem Jahr präsentieren STADTSPIEGEL und Essener Chancen die Aktion Herzenswünsche. An Bäumen im gesamten Stadtgebiet finden sich Kugeln, auf denen Kinder ihre Wunsch-Geschenke eingetragen haben. Jeder kann einen der Kinderträume erfüllen, die Wunschbäume finden sich im gesamten Essener Stadtgebiet – unter anderem in 14 Einrichtungen der Contilia GmbH. Dazu zählt das Elisabeth-Krankenhaus.

„Wir finden die Aktion Herzenswünsche insofern sehr wichtig und unterstützenswert, weil wir häufig in der Kinderklinik und vor allem im Sozialpädiatrischen Zentrum mit finanziell benachteiligten Familien zu tun haben“, berichtet Dr. med. Claudio Finetti, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Elisabeth-Krankenhauses. „Manchmal ist der Herzenswunsch der Kinder eine neue Winterjacke oder warme Schuhe. Wenn man sich vor Augen hält, dass es nicht um die zehnte Barbiepuppe oder das 20. Lego-Spielzeug geht, versteht man, warum die Herzenswünsche so wichtig sind.“

Projektkoordinator Tim Dodt freut sich über die Kooperation: „Schon 2013 unterstützte die Contilia GmbH die Aktion, in diesem Jahr beteiligen sie sich mit 14 Standorten.“ Zusammen mit RWE-Stürmer Marwin Studtrucker besuchte Dodt das Elisabeth-Krankenhaus. Dabei machten die beiden unter anderem in der Kinderklinik Halt.

Herzenswunsch-Kugeln gibt es noch in den rot-weissen Fanshops im Limbecker Platz und im Stadion Essen. Sämtliche Baumstandorte sind unter www.essener-chancen.de zu finden.