11. Dezember 2014

Breilmanns Wiese: Hinrunden neigen sich dem Ende zu

Mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage bewegt sich der rot-weisse Nachwuchs auf Breilmanns Wiese der Winterpause entgegen.

U16: Mit Heimsieg in die Winterpause

Der rot-weisse Nachwuchs holt in der letzten Partie der Hinrunde drei wertvolle Punkte gegen den Tabellennachbarn SG Unterrath. Trotz einer holprigen Anfangsphase und dem frühen Rückstand konnte die U16 das Spiel drehen und einen 3:1-Sieg an der Seummanstraße verbuchen. Der Führungstreffer der Gäste nach einer Standardsituation sollte sich als willkommener Weckruf herausstellen. Noch in der ersten Hälfte der Partie drehte der RWE das Spiel und ging mit einer verdienten Führung in die Pause. Zahlreiche Torchancen und die  spielerische Dominanz in der zweiten ließen keinen Zweifel am verdienten Sieg der Rot-Weissen. Somit steht die Mannschaft von Trainerteam Lapaczynski/Cramer am Ende der Hinrunde mit 17 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz und durch den Sieg am vergangenen Wochenende auf dem 4. Rang der Heimtabelle.

U15: Tabellenführer aus Leverkusen effizienter

Bei der U15 von Rot-Weiss Essen wäre an diesem Wochenende mehr drin gewesen. In der bislang besten Partie dieser Saison fehlte dem Nachwuchs letztendlich das Quäntchen Glück, um gegen die Werkself-Jugend zu bestehen. Die rot-weissen Torchancen zu Beginn der Partie konnten nicht genutzt werden und Bayer Leverkusen ging früh mit 2:0 in Führung. Die spieldominierende Mannschaft blieb jedoch der RWE, der erst in der zweiten Hälfte den wichtigen Anschlusstreffer durch Özkan Terzioglu erzielen konnte. Viele Balleroberungen, eine gute Zweikampfbilanz und das saubere Umschaltspiel reichten jedoch nicht für den Ausgleichstreffer. Kurz vor Abpfiff gelang dem Tabellenführer aus Leverkusen der finale Stoß zum 3:1-Endstand.

U13: Im Reviercup weiterhin ungeschlagen

Im Derby gegen die Jugend von Schalke 04 erspielte sich die rot-weisse U13 ein 0:0-Unentschieden und blieb somit im Reviercup erstmals ohne Gegentor. Gleichzeitig setze der Nachwuchs eine Serie fort: Bereits zum vierten Mal kam der RWE nicht über ein Unentschieden hinaus. Somit bleibt die U13 aber auch weiterhin ungeschlagen und konnte gegen die Knappen aus Gelsenkirchen ebenfalls durch ein motiviertes Auftreten, Kampf- und Laufbereitschaft überzeugen. Die gewohnt disziplinierte Defensivleistung ließ wenig Raum zu. Einzig in der Offensivbewegung fehlte die nötige Zielstrebigkeit, weshalb das Unentschieden letztendlich in Ordnung ging.

U11: Ohne Schwierigkeiten gegen Fohlen

Auch im Heimspiel gegen die Fohlen aus Gladbach konnten die Rot-Weissen einen Sieg einfahren. Früh ging der Nachwuchs von der Seumanstraße in Führung und spielte das erste Drittel der Partie stark herunter. Nach der Pause konnte die Mannschaft von Trainerteam Poelman/Brautscheck direkt nachlegen. Daraufhin kam Borussia Mönchengladbach immer besser ins Spiel. Die Leistungssteigerung sollte jedoch zu spät kommen, denn ein weiterer Treffer von RWE brachte zehn Minuten vor Schluss die Spielentscheidung. Der Anschlusstreffer zum 3:1 kurz vor Abpfiff änderte nichts am letztlich verdienten Sieg.