12. Dezember 2014

Geschäftsstellen-Urgestein verlässt die Hafenstraße

Detlev Jaritz erlebt sein letztes Heimspiel vor dem wohlverdienten Ruhestand.

Man findet in ganz Bergeborbeck wohl niemanden, der einem so viele Geschichten über Rot-Weiss Essen erzählen kann, wie Detlev Jaritz. Eine über 40-jährige Mitgliedschaft inklusive knapp 35 Jahren ehrenamtlicher sowie hauptberuflicher Tätigkeit verschaffen ihm einen einzigartigen Fundus an rot-weissen Anekdoten. Kein Wunder, schließlich hat Jaritz in diesen vier Jahrzehnten jeden Winkel seines Traditionsvereins gesehen.

Als Stadion-DJ begann er am 28. Juli 1979 eine ehrenamtliche Tätigkeit bei dem Verein, dem er vorher bereits jahrelang beim Fußballspielen von der Tribüne aus zugesehen hatte. Doch der Job an der Musikanlage blieb nicht die einzige Funktion bei seinen Bergeborbeckern: In der Folge führte ihn sein Weg über den Vorsitz des Fanclubs 1. SC Rot-Weiss Essen e.V. bis in die Leitung der Geschäftsstelle von RWE, damals noch in Personalunion mit der Veranstaltungsleitung. Mittlerweile ist Detlev Jaritz in der Merchandising-Abteilung angekommen und leitet dort die Geschicke rund um die rot-weissen Fanartikel.

Mit dem 31. Januar 2015 geht Detlev in den wohlverdienten Ruhestand. 40 Jahre rot-weisser Rahnsinn – genug hat er aber sicher noch lange nicht. Die Geschäftsstelle von Rot-Weiss Essen kann sich kaum vorstellen, Detlev bald nicht mehr täglich an der Hafenstraße anzutreffen.

Der Verein Rot-Weiss Essen dankt Detlev Jaritz für sein Engagement, für die Leidenschaft und Energie, die er in die rot-weissen Farben investiert hat und sicherlich auch im Ruhestand weiter investieren wird.