9. April 2015

Essener Chancen: neue Homepage zum Geburtstag

Vor genau drei Jahren bündelte Rot-Weiss Essen seine Sozialaktivitäten im Verein Essener Chancen und startete in den Osterferien 2012 mit dem Projekt „Schule ist auf dem Platz“ in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen.

Mittlerweile gibt es sieben feste Projekte, Essener Chancen erreichen über 6.000 Kinder in der ganzen Stadt nur über die eigenen Aktionen. Hinzu kommen unzählige Kooperationen mit sozialen Institutionen. Zum dreijährigen Geburtstag gibt es nun eine neue Homepage, umgesetzt von vier Nachwuchskräften der Firma ATOS und gratis platziert von Webhoster André Menne vom Essener Panorama-Spezialisten Reality Zoom.

„Die Aktivitäten der Essener Chancen sind stetig gestiegen, sodass dementsprechend auch die Nachrichtenlage anwächst. Außerdem gab es die Idee des ATOS-Teams etwas als ehrenamtliches Projekt im Bereich IT für die Essener Chancen realisieren zu wollen, – das passte perfekt“, ist Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Michael Welling angetan vom neuen Online-Auftritt.
Projektleiter Tani Capitain ergänzt: „Optisch wie technisch wollten wir die Internetpräsenz weiter an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen. Unsere Analysen haben ergeben, dass sich über 40 Prozent der Besucher mit mobilen Endgeräten über die sozialen Projekte von Rot-Weiss Essen informieren.“ Das Stichwort lautet „Responsive Webdesign“: „Die neue Website orientiert sich an den Endgeräten der Nutzer, egal ob Firmenrechner, Smartphone oder Tablet-PC. Egal ob Quer- oder Hochformat“, erläutert Capitain.

Unter www.essener-chancen.de sind die vielfältigen sozialen Aktivitäten des Vereins nun übersichtlich auf der neuen Plattform aufgeführt: „Ich möchte dem ATOS-Team noch einmal für die tolle Umsetzung danken“, so Welling, „auf der neuen Homepage werden wir nun die Möglichkeit haben, unsere Projekte anhand des Alters der zu unterstützenden Kinder zu sortieren und dementsprechend übersichtlich zu präsentieren.“
Angebote gibt es mittlerweile für die Altersklassen Kita, Grundschule, weiterführende Schule sowie Ausbildung und Beruf. Und es kommen stetig weitere Aktionen hinzu: Im März startete der „Rot-Weisse Ganztag“ in Kooperation mit der Jugendhilfe Essen. Eine enge Verknüpfung mit 57 Ganztagsschulen soll über monatliche Besuche von RWE-Akteuren neben dem einmaligen Event zu Bewegung, bewusster Ernährung und Teamdenken motivieren. Im April startete eine neue Kooperation mit Kindertagestätten und Einrichtungen des Allbaus, bei der sich die Kinder einen Tag lang wie Fußballprofis an der Hafenstraße austoben dürfen, inklusive Training, Umziehen in der Kabine. Am 1. Mai 2015 steigt der erste Herz-Kreis-Lauf der Contilia Gruppe auf dem Welterbe Zollverein.

Gründungsmitglied Oberbürgermeister Reinhard Paß war bei der Präsentation der neuen Homepage im Stadion Essen dabei und beeindruckt. Sowohl von der technischen Umsetzung sowie der inhaltlichen Vielfalt der Aktionen: „Es ist beeindruckend, wenn man sieht, was in den wenigen Jahren aufgebaut wurde. All das dient der Stadt Essen.“

www.essener-chancen.de