3. Mai 2015

Breilmanns Wiese: Röhrken köpft U17 zum Klassenverbleib

Rot-Weisse U17 mischt auch in der nächsten Saison in der B-Junioren-Bundesliga mit

Große Erleichterung bei der U17 von Rot-Weiss! Durch einen 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen den Tabellendritten 1. FC Köln machte die Mannschaft von Trainer Toni Kotziampassis am 25. und damit vorletzten Spieltag den Klassenverbleib in der West-Staffel der B-Junioren-Bundesliga perfekt. Weil der direkte Konkurrent SC Preußen Münster gleichzeitig nicht über ein 1:1 gegen den VfL Bochum hinauskam, weisen die Rot-Weissen nun vor dem Saisonfinale am Sonntag, 31. Mai, bei Vizemeister Bayer 04 Leverkusen uneinholbare vier Punkte Vorsprung vor der Abstiegszone.  

„Ich muss den Hut vor der Mannschaft ziehen, die für unsere Verhältnisse eine überragende Rückrunde gespielt hat“, lobte Toni Kotziampassis: „Wir haben unter anderem Schalke, Bochum und Köln besiegt und zu Hause nach der Winterpause kein einziges Spiel verloren. Das war der Schlüssel zum Klassenverbleib. Riesenkompliment an die Jungs!“´  

Im letzten Heimspiel der Saison sah es gegen die jungen „Geißböcke“ allerdings zunächst nicht unbedingt danach aus, als könnten die Rot-Weissen für eine vorzeitige Entscheidung im Abstiegskampf sorgen. Zu dominant traten die Gäste aus dem Rheinland in der ersten Halbzeit auf. „Wir haben zwar nicht viele Chancen zugelassen, sind selbst aber nicht ins Spiel gekommen. Köln hatte brutal viel Ballbesitz“, gab Kotziampassis ehrlich zu.  

Ausgerechnet nach den verletzungsbedingten Auswechslungen von Angreifer Mirco Brückner (Oberschenkelverhärtung/26.) und Kapitän Kerim Dastan (starke Prellung am Lendenwirbel/41.) legten die Rot-Weissen – auch dank der beiden „Joker“ Maurizo Garau Serra und Niklas Laudahn – jedoch den Schalter um und kämpften sich in der zweiten Halbzeit regelrecht in die Partie. „Wir standen plötzlich wesentlich besser und haben auch mutiger nach vorne gespielt“, so der Trainer. „Die Mannschaft hat dann eindrucksvoll gezeigt, dass sie unbedingt weiter in der Bundesliga spielen will.“   Dafür wurden die Essener dann auch belohnt. Zunächst traf Mats Röhrken mit einem Kopfball noch den Pfosten, wenige Minuten später war er aber wieder zur Stelle und ließ dem Kölner Schlussmann Jannick Theißen erneut per Kopf keine Abwehrmöglichkeit – 1:0 (70.). Damit war der erlösende Dreier perfekt und als dann auch noch das Ergebnis aus Münster bekannt wurde, kannte der Jubel keine Grenzen mehr.  

Während für die Mannschaft jetzt nur noch das letzte Saisonspiel in Leverkusen auf dem Programm steht (Kotziampassis: „Auch dort wollen wir etwas mitnehmen.“), laufen im Hintergrund längst die Planungen für die nächste Bundesliga-Saison. Fest steht: Toni Kotziampassis wird die rot-weisse U17 auch in der kommenden Spielzeit trainieren, steht dabei aber vor einem kompletten Neuaufbau, weil fast der komplette Kader in den U19-Bereich aufrückt. „Es laufen jedoch schon viele Gespräche mit neuen Spielern, es liegen auch schon einige Zusagen vor“, verrät Kotziampassis: „In den nächsten Wochen werden noch weitere Weichen gestellt.“  

Das Ziel für die Saison 2015/2016 wird erneut „Klassenverbleib“ lauten. „Vielleicht etwas früher als diesmal“, grinst Toni Kotziampassis.